MSC Seaview

Taufe der MSC Seaview

Erst im Februar waren wir mit dem Schwesternschiff MSC Seaside in der östlichen Karibik unterwegs. Anlässlich der Taufe am 9. Juni 2018 hatten wir nun Gelegenheit die MSC Seaview in Genua kennenzulernen. Das zweite Schiff in gut einem halben Jahr weist keine größeren Änderungen zu seiner älteren Schwester auf. Neu ist die Kooperation mit dem spanischen Sternekoch Ramon Freixa im Restaurant Ocean Cay.

Schiff: MSC Seaview
Reederei: MSC Kreuzfahrten
Datum: 8.6.2018 – 10.6.2018
Dauer: 2 Nächte
Kabine: 10057, Deck 10, Balkonkabine, Erlebniswelt Fantasica (Super Family Kabine)
Route: Genua

Die MSC Seaview wurde auf der italienischen Fincantieri Werft in Monfalcone gebaut. Sie ist nach ihrer Schwester MSC Seaside das zweite Schiff der fünften Schiffsklasse von MSC Kreuzfahrten, der Seaside-Klasse. Nach dem offiziellen Stahlschnitt am 16. Oktober 2015 und der Münzzeremonie am 2. Februar 2017 schwamm das Schiff erstmals am 23. August 2017 auf und wurde am 4. Juni 2018 mit einer feierlichen Zeremonie an MSC Kreuzfahrten übergeben. Am 9. Juni 2018 wurde die MSC Seaview von Sophia Loren in Genua getauft mit den Stargästen Lorella Cuccarini und dem Kinder-Chor Piccolo Coro Dell´Antoniano und Michelle Hunziker als Moderatorin des Events.

Das Schiff hat eine Länge von 323,30 m und eine Breite von 41 m bei einer Bruttoraumzahl von 153.516. Bei einer Doppelbelegung fasst die MSC Seaview 4.134 Passagiere (5.331 Passagiere maximale Passagierzahl), die von ca. 1.413 Crew Mitgliedern umsorgt werden. Das Schiff hat 17 Decks, wovon 13 den Passagieren zugänglich sind (Deck 17 ist nicht vorhanden, da die 17 in Italien als Unglückszahl gilt). Die MSC Seaview fährt unter der Flagge von Malta. Das Schwesternschiff MSC Seaside wurde im November 2017 in Dienst gestellt. MSC Kreuzfahrten hat zudem zwei weitere Kreuzfahrtschiffe als Fortentwicklung der Seaside-Klasse bestellt, die sogenannte Seaside-Evo-Klasse, die in den Jahren 2021 und 2023 in Dienst gestellt werden sollen.

Auf Deck 4 befindet sich lediglich das Schiffshospital.

Die eigentlichen Passagierdecks beginnen mit Deck 5, das im vorderen Bereich Kabinen enthält. Nach dem mittleren Treppenhaus befindet sich mittig die Art Gallery.

Es schließt sich die Emotions – Immersive Gallery an.

Es folgt das Atrium, in dem sich mittig die Seaview Bar befindet.

Hier noch das Atrium im Panorama:

Atrium
Atrium

Links liegt die Reception Guest Service (Rezeption) und gegenüber MSC Future Cruise für die Buchung künftiger Kreuzfahrten sowie der Photo Shop mittig.

Zum Heck hin befindet sich das erste der beiden Hauptrestaurants, das Golden Sand Restaurant.

Deck 6 enthält nur öffentliche Räumlichkeiten. Es beginnt vorne, aber nicht ganz im Bug mit dem Odeon Theatre. Hier der Eingangsbereich auf Deck 6.

Nach den vorderen Aufzügen folgt die Piazza Grande.

Rund um die Pizza Grande sind mehrere Läden zu finden. Links gibt es Shop Arcade , Fine Watches & Jewelry (Uhren und Schmuck), Perfumes & Cosmetics (Parfum und Kosmetika) sowie den Laden Mini Mall (zollfreie Waren, täglicher BEdarf). Rechts ist Accessories und die Boutique.

Mittig liegt die Venchi Cioccogelateria & Coffee Bar. Rechts schließt sich zudem das Business Centre an.

Über einen Gang mittig geht es weiter zum Atrium. Dort findet sich links die Shine Bar und rechts MSC Excursions (Landausflugsbüro).

Rechts und links sind um das offene Atrium mit seinen Swarovski-Treppen Sitzgelegenheiten. Zum Heck hin folgt das zweite Hauptrestaurant, das Silver Dolphin Restaurant. Noch ein Video auf der Swarovski-Treppe:

Swarovski-Treppe – MSC Seaview

Auch Deck 7 enthält nur öffentliche Räumlichkeiten. Es beginnt vorne mit der oberen Ebene des Odeon Theatre. Hier ist auch der Haupteingang zum Theater.

Nach dem vorderen Treppenhaus folgt über die gesamte Breite des Schiffs das Platinum Casino, in dem übrigens nicht geraucht werden darf.

Mittig über einen Gang geht es weiter zur dritten Ebene des Atriums. Hier liegt rechts der Laden Watches & Sunglasses (Uhren und Sonnenbrillen).

Links ist die Champagne Bar. Dort befindet sich ein weiteres Future Cruise Büro.

Hinter dem Treppenhaus des Atriums liegt mittig das Interactive XD Cinema. Links folgt der F1 Simulator und die Arcade Games & Bowling mit Spiele-Automaten und Bowlingbahn.

Rechts liegt die Haven Lounge. Links geht es weiter mit der Diskothek Garage Club und Bar. Rechts geht die Haven Lounge über in den Billiard Room (Bücherei und Billiard).

Zum offenen Heck hin mit dem Sunset Beach Pool (ab 16 Jahren) liegt links die Venchi 1878 Gelato & Créperie und rechts die Sunset Beach Bar (Rauchen erlaubt). Seitlich führen jeweils Treppen außen auf die Promenade auf Deck 8. Beim Sunset Beach Pool beginnt der gläserne Heckaufzug, der bis Deck 16 fährt.

Deck 8 enthält ebenfalls nur öffentliche Räumlichkeiten. Es beginnt vorne mit dem MSC Aurea Spa mit der Spa Wellness Area (Thermal Area), Sun Burn (Solarium), Thalasso Räumen, Behandlungsräumen und rechts dem Medi Spa Center. Rechts ist auch die Reception und der Wartebereich für das Spa sowie der Cosmetics and Spa Shop. Entlang der Beauty Arcade gibt es zudem den Barber Shop, den Hair Salon sowie gegenüber Pedicure und Manicure (Pediküre und Maniküre). Rechts und links sind Sonnendecks für den Spa-Bereich, die jeweils über einen Whirlpool verfügen.

Auf der linken Seite liegt das MSC Gym by Technogym mit einem separaten Yoga-Raum und einem Spinning Raum.

Hinter dem vorderen Treppenhausbereich liegt The Piazza.

Links ist The Gallery und die Sports Bar.

Rechts ist der Broadcasting Room und die Seaside Lounge.

Von der Sports Bar geht es links weiter zum L´Atelier Bistrot am Atrium. Auf der rechten Seite folgt der Laden Fashion Jewelry (Modeschmuck und Swarovski) und vor dem Atrium noch ein MSC Excursions (Landausflugsbüro) sowie der MSC Shop (Logowear).

Nach dem hinteren Treppenhaus liegt das Buffetrestaurant Marketplace Buffet, das über einen Außenbereich am Heck verfügt. Rechts vorne ist auf der Außenpromenade die Marketplace Bar. Rechts und links verfügt Deck 8 über eine offene Promenade, den Waterfront Boardwalk. Beidseits beim Atrium befindet sich die Infinity Bridge, ein Glasboden-Bereich. Entlang des Waterfront Boardwalks befinden sich immer wieder Sitzgelegenheiten mit Lounge Möbeln und Liegen.

Zum Abschluss dieses Beitrags laufe ich für euch noch über die Infinity Bridge:

Infinity-Bridge – MSC Seaview

Weiter geht es mit den Decks 9 bis 19.

hier geht's weiter: MSC Seaview - Deck 9 bis 19 >
Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der MSC Seaview auf Einladung von MSC Kreuzfahrten