Celebrity Beyond – Infinite Veranda Kabine 11284

Für unsere Reise stand uns die Kabine 11284, eine C2 Concierge Class Kabine mit Infinite Veranda auf Deck 11 zur Verfügung. Die Kabine hat eine Gesamtgröße von 22,57 qm einschließlich der 3,90 qm großen Veranda.

Die Kabinentür öffnet sich per RFID Chip oder der Celebrity App platzsparend nach außen. In der App muss an Bord der Reisepass eingescannt werden. Allerdings hat die App noch ihre Tücken, denn bei uns funktionierte das Türöffnen nicht.

Rechts geht es ins Bad. An der Badtür befinden sich innen zwei Haken. Rechts ist die halbrunde vollverglaste Dusche. In der Dusche sind nochmals zwei Haken, aber keine Wäscheleine. Es gibt einen Shaving Bar und eine Ablage. In dieser stehen drei Spender mit Duschgel, Shampoo und Conditioner von COBigelow. Daneben ist die Toilette.

Links befindet sich der Waschtisch. Rechts und links sind oben je drei offene Ablagen. Rechts stehen dort zwei Zahnputzgläser. Links steht auf dem Waschtisch eine Box mit Kosmetiktüchern sowie eine Schale mit einem Spender für Bodylotion. Rechts neben dem Wasserhahn ist eine Schale mit einem Seifenstück. Die Beleuchtung am Spiegel und im Bad ist sehr gut.

Unter dem Waschtisch befindet sich mittig eine Schublade, in der sich auch der Föhn findet. Seitlich sind rechts und links offene Ablagen sowie eine über die gesamte Breite gehende Ablage. Hier ist rechts in Mülleimer eingelassen. Links in der offenen Ablage befindet sich eine Steckdose (110 Volt US Standard). Seitlich an der Wand ist eine Handtuchhalterung.

Es gibt Duschtücher, Handtücher und Waschlappen.

Nach dem Bad geht es weiter mit der Steuerung der Klimaanlage, Beleuchtung und des Rollo. Alles kann übrigens auch über die App gesteuert werden. Dies gilt zudem für den Fernseher.

In der Rundung befindet sich ein Schrank mit offenen Ablagen, der teilweise durch die beleuchtete Ablage mit der Koralle unterbrochen wird. Es sind insgesamt drei Türen, die sich öffnen ließen. Im Schrank gab es einen Stockschirm, einen faltbaren Schirm, eine Stofftasche zum Mitnehmen, einen Stoffbeutel für den Schuhputzservice und einen Beutel für den Wäschereiservice. Außerdem gibt es hier ein Fernglas. In dem Schrank sind vier offene Ablagen unten und drei oben.

Um die Ecke folgt der eigentliche Kleiderschrank. Hier ist links ein langer Hängebereich, der aber teilweise durch eine auf halber Höhe angebrachten Stange zu zwei hemdenhohen Bereichen unterteilt wird. Diese lässt sich nicht abklappen. Nach links wird der Hängebereich hemdenhoch. Darunter sind drei Schubladen sowie der Kabinensafe. Im Kleiderschrank hing ein Bademantel. In der Innenseite der linken Tür befindet sich ein Spiegel.

Es folgt das Sofa, das eher eine Ottomane ist.

Gegenüber liegt der Schreibtischbereich. Dieser beginnt mit drei breiten Schubladen, die innen unterteilt sind. Es folgt die Minibar, die auf unserer Reise aber abgesperrt war. Oben steht eine Schale mit zwei Gläsern. Auf der Kommode ist ein weißer Kasten, in welchem sich die Steckdosen befinden. Es gibt eine 220 V Steckdose sowie zwei 110 V Universal-Steckdosen (für deutsche Stecker wird kein Adapter benötigt) und zudem zwei USB Anschlüsse. Die Box hat Aussparungen für die Kabel. Es schließt sich die ausziehbare Tischplatte an. Hinter dieser befindet sich ein raumhoher Spiegel, der nur bei eingeschobener Tischplatte genutzt werden kann.

Nach dem Sofa folgt das große Doppelbett. Rechts und links ist ein Nachtkästchen mit je drei offenen Ablagen. Nur auf der rechten Seite befinden sich 2 USB Steckdosen sowie eine 110 V US Steckdose. Hier ist zudem das Kabinentelefon. Außerdem gibt es einen Schreibblock samt Bleistift. Unter das Bett passten unsere Koffer. Gegenüber vom Bett ist der interaktive Flatscreen-TV an der Wand angebracht.

Es folgt der Infinite Balkon. Wegklappbare Raumteiler trennen den Balkon vom Hauptraum. Auf der linken Seite sind die Schalter für die Scheibe sowie den Verdunkelungsrollo. Die Bedienung des Rollos geht aber auch über die App und das Steuerungselement neben dem Bad. Auf dem Balkon gibt es zwei bequeme Sessel und einen kleinen runden Tisch.

Weiter geht es mit den Show-Kabinen an Bord der Celebrity Beyond.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der Celebrity Beyond auf Einladung von Celebrity Cruises.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien ...

... und folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und/oder Instagram!

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisediary.de reiste auf der Celebrity Beyond auf Einladung von Celebrity Cruises. In unserer unabhängigen Berichterstattung lassen wir uns dadurch nicht beeinflussen.

Wir legen grossen Wert auf unabhängige und neutrale Berichterstattung. Wenn uns etwas nicht gefällt, werden wir das schreiben, und auch, wenn uns etwas gefällt - egal, ob wir auf eigene Kosten oder auf Einladung gereist sind. Das sind wir unseren Lesern schuldig. Und selbst die Reedereien haben nichts davon, wenn wir Dinge beschönigen. Denn spätestens auf dem Schiff selbst würde die Diskrepanz zwischen zu wohlwollendem Bericht und der Realität ohnehin auffallen.

Damit aber erst gar nicht der Verdacht der Heimlichtuerei oder Mauschelei aufkommt und damit unsere Leser erst gar nicht auf die Idee kommen, wir würden geflissentlich verschweigen, dass wir oft auf Einladung der Reedereien unterwegs sind, kennzeichnen wir unsere Beiträge entsprechend.

Schreibe einen Kommentar