Harmony of the Seas in Barcelona

Vorabfahrt mit der Harmony of the Seas

Schiff (Deck 15 vorne)

Das bisherige Sonnendeck am Bug entfällt zugunsten einer Vergrößerung des Solariums. Die beiden Aussichtsbereiche über den Brückennocks blieben erhalten und können über das Solarium aber auch den linken Kabinengang auf Deck 14 betreten werden. Neu ist auf der linken Seite King of the World, ein Glasbodenbalkon vorne an der Brückennock. Rechts auf der Brückennock befindet sich ein Fernglas. Deck 15 beginnt vorne mit dem Solarium (ab 16 Jahren) mit einem zwei Whirlpools auf Deck 15 sowie einem weiteren Whirlpool auf Deck 14 und bequemen Sonnenliegen sowie den Muschelliegen. Mittig ist noch eine Art Mist-Area. Dazu kommt das Solarium Bistro für ein leichteres Frühstück und Mittagessen. Abends verwandelt sich das Solarium Bistro zu einem Restaurant mit leichter Küche.

Neuer Bereich des Solariums mit Whirlpool auf Deck 14:

Seitlich schließen sich die beiden großen, über die Bordwand ragenden Whirlpools an.

Es folgt der große Poolbereich mit links dem Main Pool und rechts dem Beach Pool – mittig öffnet sich das Schiff zum Central Park hin.

Davor liegt bei den vorderen Aufzügen der Auslauf der drei Wasserrutschen The Perfect Storm mit Typhoon, Cyclone und Supercell. Eine Treppe führt zum Einstieg auf Deck 18.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste zur und mit der Harmony of the Seas auf Einladung von Royal Caribbean International.