Vorabfahrt mit der Quantum of the Seas

Quantum of the Seas in Southampton
Quantum of the Seas in Southampton

Vor den eigentlich buchbaren Fahrten bieten viele Reedereien bei neuen Schiffen Vorabfahrten – sogenannte Pre Inaugurals – für geladene Gäste an. Dazu zählen in der Regel Medienvertreter, Reisebüromitarbeiter oder aber auch Vielfahrer mit hohem Status. Cruisediary.de hatte die Möglichkeit sich das neueste Schiff von Royal Caribbean International, die Quantum of the Seas, auf einer solchen Vorabfahrt mit zwei Nächten ab Southampton anzusehen und zu erleben. Vorabfahrten haben keinen Hafenstopp, denn Ziel ist es, das Schiff kennen zu lernen. Daher gibt es keinen klassischen Reisebericht sondern mehr eine Schiffsvorstellung dieses Neubaus der Papenburger Meyer Werft.

Schiff: Quantum of the Seas
Reederei: Royal Caribbean International
Datum: 31.10.2014 – 2.11.2014
Dauer: 2 Nächte
Kabine: Superior Ocean View Stateroom with Balcony 12714, Kategorie D4, Deck 12
Route: Vorabfahrt: Southampton – Southampton

RettungsringSchiff

RettungsringDie Quantum of the Seas wurde 2014 von der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Der Projektname lautete Project Sunshine. Die Taufe findet am 14. November 2014 in New York statt. Taufpatin ist die amerikanische Schauspielerin und Musical-Darstellerin Kristin Chenoweth. Die offizielle Jungfernfahrt startet am 23. November 2014.

Bauschild der Meyer Werft
Bauschild der Meyer Werft

Bei einer Länge von 347,75 m, einer Breite von 41,4 m und einem Tiefgang von 8,50 m sowie einer Bruttoraumzahl von 167.800 bietet die Quantum of the Seas Platz für 4.180 Passagiere in 2.090 Kabinen (bei Doppelbelegung). Die Schwestern Anthem of the Seas und Ovation of the Seas gehen im Frühjahr 2015 bzw. im Herbst 2016 in Betrieb. Ein viertes Schiff der Quantum-Class ist optioniert, aber noch nicht bestellt. 15 der 18 Decks stehen den Passagieren zur Verfügung.

Auf Deck 2 befindet sich lediglich das Schiffshospital. Deck 3 beginnt vorne mit dem Royal Theatre. Nach dem vorderen Treppenhaus folgt mittig die Music Hall mit großer Bar und Billardtischen auf zwei Ebenen sowie anschließend das Casino. Hinter dem hinteren Treppenhaus schließen sich das inkludierte formelle Restaurant The Grande links sowie das inkludierte Restaurant Chic an. Ansonsten enthält Deck 3 Kabinen. Deck 4 beginnt erneut mit dem Royal Theatre, hier ist auch der Eingang. Rechts folgt nach dem vorderen Treppenhaus der Diamond Club, an den sich die obere Ebene der Music Hall anschließt

[clear]

Das eher schlicht in dunklen Farben gehaltende Royal Theatre:

 

[clear]

Das Casino Royale auf Deck 3:

[clear]

[clear]

Neben der Music Hall auf Deck 4 befindet sich der Diamond Club für Crown & Anchor Mitglieder ab der Mitgliedsstufe Diamond und aufwärts:

[clear]

[clear]

Weiter geht es mit Teil 2.

Anmerkung: Cruisediary.de fuhr mit der Quantum of the Seas auf Einladung von Royal Caribbean International.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien ...

... und folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und/oder Instagram!

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisediary.de fuhr mit der Quantum of the Seas auf Einladung von Royal Caribbean International. In unserer unabhängigen Berichterstattung lassen wir uns dadurch nicht beeinflussen.

Wir legen grossen Wert auf unabhängige und neutrale Berichterstattung. Wenn uns etwas nicht gefällt, werden wir das schreiben, und auch, wenn uns etwas gefällt - egal, ob wir auf eigene Kosten oder auf Einladung gereist sind. Das sind wir unseren Lesern schuldig. Und selbst die Reedereien haben nichts davon, wenn wir Dinge beschönigen. Denn spätestens auf dem Schiff selbst würde die Diskrepanz zwischen zu wohlwollendem Bericht und der Realität ohnehin auffallen.

Damit aber erst gar nicht der Verdacht der Heimlichtuerei oder Mauschelei aufkommt und damit unsere Leser erst gar nicht auf die Idee kommen, wir würden geflissentlich verschweigen, dass wir oft auf Einladung der Reedereien unterwegs sind, kennzeichnen wir unsere Beiträge entsprechend.

Ein Gedanke zu „Vorabfahrt mit der Quantum of the Seas“

  1. Hi Carmen…..Vielen Dank für Deine umfangreichen Berichterstattung. …noch nicht mal mehr 4 Monate und ich werde die Quantum ots auf Herz und Nieren durchtesten, wir haben 12 Nächte seid.
    liebe Grüsse
    Danilo

    Antworten

Schreibe einen Kommentar