Auf Tauffahrt mit der Anthem of the Seas

Taufe

Am 20. April 2015 um 17 Uhr fand die Taufe oder Naming Ceremony im Royal Theatre der Anthem of the Seas statt. Nick Weir, Vice President Entertainment, hieß die Gäste willkommen. Es folgte ein Darbietung von DJ Womso und den Royal Caribbean Singers und dem Orchester.

Captain Claus Andersen, Michael Bayley, Emma Wilby, Richard D. Fain
Captain Claus Andersen, Michael Bayley, Emma Wilby, Richard D. Fain

Anschließend kamen Richard D. Fain, Chairman und CEO von Royal Caribbean Cruises Ltd, mit der Taufpatin Emma Wilby sowie Michael Bayley, President und CEO Royal Caribbean International und Captain Claus Andersen auf die Bühne.

[clear]

Die Reading Scottish Pipe Band salutierte die Flaggen gefolgt von den Nationalhymnen der USA, The Star Spangled Banner gesungen von Allyson Daniel, und Großbritanniens, God Save the Queen gesungen von Kevin Kennedy.

Nach der Rede von Michael Bayley sang der Knabenchor „Only Boys Aloud“ „Paradise“ von Coldplay. Anschließend folgte der Segen durch einen christlichen Pfarrer und einen jüdischen Rabbi sowie die Rede von Richard D. Fain.

Nun hatte Emma Wilby ihren Auftritt. Begleitet von „Only Boys Aloud“ sang sie Fireworks von Katy Perry. Die Gäste fanden auf den Sitzen Armbänder, deren LEDs funkgesteuert in verschiedenen Farben während des Songs leuchteten.

Craig Yates, der Chorleiter von „Only Boys Aloud“, stimmte mit dem Publikum einen Akkord ein, während die Eltern von Emma Wilby ein Tablet auf die Bühne brachten. Damit löste Emma Wilby die am North Star befestigte Champagnerflasche aus, die an einem Stahlseil hinunterrauschte und an der Bühne der Poolband zerschellte.

Abschließend noch mein persönliches Fazit.

Anmerkung: Cruisediary.de fuhr mit der Anthem of the Seas auf Einladung von Royal Caribbean International. Die Anreise wurde selbst bezahlt.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien ...

... und folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und/oder Instagram!

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisediary.de fuhr mit der Anthem of the Seas auf Einladung von Royal Caribbean International. Die Anreise wurde selbst bezahlt. In unserer unabhängigen Berichterstattung lassen wir uns dadurch nicht beeinflussen.

Wir legen grossen Wert auf unabhängige und neutrale Berichterstattung. Wenn uns etwas nicht gefällt, werden wir das schreiben, und auch, wenn uns etwas gefällt - egal, ob wir auf eigene Kosten oder auf Einladung gereist sind. Das sind wir unseren Lesern schuldig. Und selbst die Reedereien haben nichts davon, wenn wir Dinge beschönigen. Denn spätestens auf dem Schiff selbst würde die Diskrepanz zwischen zu wohlwollendem Bericht und der Realität ohnehin auffallen.

Damit aber erst gar nicht der Verdacht der Heimlichtuerei oder Mauschelei aufkommt und damit unsere Leser erst gar nicht auf die Idee kommen, wir würden geflissentlich verschweigen, dass wir oft auf Einladung der Reedereien unterwegs sind, kennzeichnen wir unsere Beiträge entsprechend.

3 Gedanken zu „Auf Tauffahrt mit der Anthem of the Seas“

  1. Hallo liebe Carmen,
    Haben gerade mit großem Interesse deinen gelungenen Artikel gelesen, denn wir werden Ende September mit der Anthem of the Seas nach Kanada/Neuengland reisen. Da wir eine Kabine im etwas hinteren Teil links gebucht haben, die nicht so hoch liegt, haben wir Bedenken wegen des möglicherweise dort gelegenen Raucherbereichs.
    In manchen Kritiken wurde davor gewarnt, dass der Rauch bis zu den Balkonen darüber zieht. Weißt du, ob der Raucherbereich auf beiden Seiten des Schiffes außen angesiedelt ist?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Tanja

    Antworten
    • Hallo Tanja,
      erst einmal herzlichen Dank! Bei RCI darf nur auf einer Schiffsseite geraucht werden – wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, dann portside also links.
      Gruß
      Carmen

      Antworten
  2. Vielen lieben Dank, Carmen ,
    Wir werden dir nach unserer Reise ein kurzes Feedback geben.
    Wir freuen uns dank deines Artikels schon sehr
    Gruß Tanja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar