Majesty of the Seas vor Coco Cay

Mit der Majesty of the Seas auf die Bahamas

Majesty of the Seas vor Coco Cay
Majesty of the Seas vor Coco Cay

Richtig geplant war diese Kurzkreuzfahrt eigentlich nicht, sondern eher Mittel zum Zweck. Uns fehlten noch drei Punkte für den Diamond-Status der Crown & Anchor Society bei Royal Caribbean International. Diesen wollten wir gerne auf der anschließenden Transatlantik-Fahrt mit der Oasis of the Seas nutzen und so bot sich eine Kurzkreuzfahrt auf der Majesty of the Seas an. 2010 haben wir diese Tour bereits einmal gemacht jedoch mit leicht anderer Route: Miami – Nassau – Key West – CocoCay – Miami. Damals waren wir zuerst auf der Oasis of the Seas und anschließend auf der Majesty of the Seas. Dieses Mal sollte es umgekehrt sein.

Schiff: Majesty of the Seas
Reederei: Royal Caribbean International
Datum: 25. August – 29. August 2014
Dauer: 4 Nächte
Kabine: Ocean View Kabine 2582, Kategorie H, Deck 2
Route: Östliche Karibik: Miami, FL/USA – Nassau, Bahamas – CocoCay, Bahamas – Key West, FL/USA – Miami, FL/USA

Schiff

Majesty of the Seas
Majesty of the Seas

Die Majesty of the Seas wurde 1992 als drittes und letztes Schiff der sogenannten Sovereign Klasse auf der Werft Chantiers de l´Atlantique in Saint-Nazaire in Frankreich gebaut (heute STX France). Sie wurde am 26. April 1992 von der norwegischen Königin Sonja getauft. Ihre Schwestern Sovereign (bis 2008 Sovereign of the Seas, gebaut 1987) und Monarch (bis 2013 Monarch of the Seas, gebaut 1991) fahren beide für die spanische Schwestern-Reederei Pullmantur Cruises. Die Majesty of the Seas weist eine Bruttoraumzahl von 74.077 auf. Bei einer Doppelbelegung bietet sie Platz für 2.350 (max. 2.744) Passagiere und 827 Besatzungsmitglieder. Sie ist 268,33 m lang bei einer Breite von 32,21 m.

Deckplan
Deckplan

11 Decks stehen den Passagieren auf der Majesty of the Seas zur Verfügung. Auf Deck 2 befinden sich im vorderen und mittleren Bereich lediglich Kabinen. Auf Deck 3 folgen vorne ebenfalls Kabinen sowie bei den vorderen Aufzügen die Photo Gallery und im Anschluss der Moonlight Dining Room. Kabinen befinden sich vor den vorderen Aufzügen auch auf Deck 4. Daran schließt sich das mehrgeschossige Atrium Centrum an mit der Guest Relation und dem Shore Excursions Ausflugsbüro. Hier ist auch das Internet Café und ein Sitzbereich mit einer kleinen Bibliothek. Danach folgt das zweite Hauptrestaurant, der Starlight Dining Room.

Im vorderen Bereich von Deck 5 finden sich auf der Split-Level-Ebene erneut Kabinen. Nach den Aufzügen kommt links das Café Latte-Tudes mit der L´Onda Gelateria. Rund um das Centrum liegen die Centrum Shops zusammen mit dem Fotoladen. Es geht weiter links in die Schooner Bar und rechts in das Casino Royale. Nach den hinteren Aufzügen folgt die A Chorus Line Lounge, dem Theater. Auf der Split-Level-Ebene von Deck 6 liegen vorne nur Kabinen (Deck 5 ist im hinteren Bereich für die öffentlichen Räume höher).

Deck 7 beginnt erneut mit Kabinen im vorderen Bereich. Ab den vorderen Aufzügen folgen öffentliche Räume beginnend mit dem Conference Center in der Mitte und zwei separaten Konferenz-Räumen auf beiden Seiten. Nach dem Centrum schließt sich die Boleros Lounge an. Zum Heck hin folgt die obere Ebene der A Chorus Line Lounge, dem Theater. Auf Deck 7 befindet sich eine umlaufende Promenade, auf der es auch Stühle und Liegestühle gibt. Außerdem dient die Promenade zwischen 9 und 22 Uhr als Joggingstrecke. Deck 8 enthält vorne und mittig nur Kabinen und zum Heck hin die Spectrum Lounge.

Auf Deck 9 befinden sich ebenfalls Kabinen. Zum Heck hin liegt das Vitality At Sea Spa und Fitness Center mit LifeFitness-Geräten. Handtücher, Wasserspender und Waage sind vorhanden. Außerdem gibt es einen innenliegenden Steam Room jeweils nach Geschlechtern getrennt mit einer großen Dusche. Deck 10 enthält Suiten und Junior-Suiten, die zugleich die einzigen Kabinen mit Balkon darstellen. Am Heck befindet sich der Kinderclub Adventure Ocean samt Teensbereich.

Windjammer Marketplace Eingangsbereich
Windjammer Marketplace Eingangsbereich

Deck 11 beginnt vorne mit dem Buffet-Restaurant Windjammer Café. Es folgt der Poolbereich mit der Pool Bar zwei Hauptpools und zwei Whirlpools. Hinten schließt sich die Teens Area samt Video Arcade und der Sportplatz an. Am Sportplatz gibt es auch zwei Tischtennisplatten sowie einen Wasserspender. Bälle stehen natürlich ebenfalls zur Verfügung. Gegenüber der Pool Bar ist eine Softeismaschine. Oberhalb des Windjammer Café auf Deck 12 liegt die Sorrento´s Pizzeria, der 50er Jahre Diner Johnny Rockets (Zuzahlung 5,95 Dollar) und das Compass Deli (Crepes, Wraps, Sandwiches, Salatbar, Suppen und mehr). Hier befinden sich bei der Getränkestation auch zwei der Coca Cola Freestyle Automaten, die lediglich mit dem Souvenir-Becher aus den Getränkepaketen bedient werden können. Bei den Aufzügen liegt die Mast Bar. Zum Heck hin folgt die Viking Crown Lounge und dahinter die Kletterwand. Bei der Kletterwand ist auch ein Shuffleboard-Feld.

Treppen am Heck
Treppen am Heck

Schön sind die Treppen am Heck, die Deck 7 mit Deck 14 verbinden und einen schönen Heckblick erlauben. Vorne gibt es auf Deck 14 noch ein weiteres Sonnendeck, das auch zum Fotografieren oder als Standort zum Beobachten des Ein- und Auslaufens gut geeignet ist.

Mehr Fotos vom Schiff gibt es in der Bilder-Galerie von cruisetricks.de.

Restaurants, Bars, Lounges

  • Main Dining Room (Deck 3 und 4) – Das Hauptrestaurant befindet sich auf der Majesty of the Seas vollständig getrennt auf den Decks 3 und 4. Der Moonlight Dining Room (Deck 3) dient dem traditionellen Dining mit zwei Tischzeiten. Der Starlight Dining Room (Deck 4) ist dem MyTime Dining mit offener Tischzeit vorbehalten. Das Hauptrestaurant ist zum Frühstück und zum Abendessen geöffnet. Da es auf den Routen der Majesty of the Seas keine Seetage gibt, wird dort kein Mittagessen (Brasserie 30) serviert.
  • Windjammer Marketplace (Deck 11) – Das Windjammer ist das klassische Buffet-Restaurant bei Royal Caribbean für all diejenigen, welche lieber in lockerer, ungezwungener Atmosphäre essen möchten. Es ist zu allen Mahlzeiten geöffnet und auch nachmittags für einen Snack. Lediglich für Buffet-Umbauten ist es kurzzeitig geschlossen. Hier finden sich zudem auch Getränkestationen für Kaffee, Tee, heiße Schokolade, Eiswasser, Eistee oder Flavored Water.
  • Sorrento´s Pizzeria (Deck 12) – Klassische amerikanische Pizza wird im Sorrento´s serviert. Es gibt fertige Pizza-Stücke, die sofort mitgenommen werden können. Außerdem kann man sich nach Wunsch eine Pizza zusammenstellen lassen. Beim Sorrento´s gibt es eine weitere Getränkestation sowie zwei der Coca Cola Freestyle Automaten, die lediglich mit dem Souvenir-Becher aus den Getränkepaketen bedient werden können.
  • Compass Deli (Deck 12) – Das Compass Deli ist eine Besonderheit, die es lediglich auf der Majesty of the Seas gibt. Neben einer Salatbar gibt es Suppen und Snacks, warme und kalte Sandwiches sowie Crèpes. An einem Abend findet hier „A Taste of Tuscany“ statt, ein italienisches 5-Gänge-Dinner mit Pasta-Demonstration inklusive Wein (Zuzahlung 30 Dollar).
  • Johnny Rockets (Deck 12) – Klassischer amerikanischer Diner mit leckeren Burgern, Shakes, Flutes und Malts (Zuzahlung 5,95 Dollar pro Person, Shakes/Flutes/Malts 4,50 Dollar plus 15%, letztere auch ohne Essen/Cover Charge erhältlich). Es handelt sich um das einzige Zuzahlrestaurant auf der Majesty of the Seas.
  • Chef´s Table (Deck 4) – In einem Nebenraum des Hauptrestaurants wird auf der Majesty of the Seas der exklusive Chef´s Table angeboten. Für 75 Dollar gibt es ein 5-Gänge Menü inklusive Weinen für maximal acht bis zehn Gäste. Das Menü ist etwas preiswerter als auf den anderen Schiffen, hat aber auch weniger Gänge. Ein Kochbuch und eine Schürze gibt es als Abschiedsgeschenk.
  • Café Latté-Tudes und l´Onda Gelateria (Deck 5) – Hier werden kostenpflichtige Kaffeespezialitäten von Starbucks angeboten sowie kostenlose Snacks und Kuchen. In der l´Onda Gelateria gibt es Kugeleis.
  • Schooner Bar (Deck 5) – Die Schooner Bar ist ein Klassiker auf den Royal Caribbean Schiffen. Im Windjammer-Stil eingerichtet gibt es hier Live-Musik mit einem Pianoman oder einem Gitarristen.
  • Boleros Lounge (Deck 7) – Die Boleros Lounge bietet lateinamerikanische Musik und entsprechende Cocktails.
  • Spectrum Lounge (Deck 8) – Neben Veranstaltungen wie Bingo spielt hier Abends eine Band Tanzmusik.
  • Pool Bar und Mast Bar (Deck 11 und 12) – klassische Außenbars im Poolbereich
  • Viking Crown Lounge (Deck 14) – Ebenfalls ein Klassiker auf Royal Caribbean Schiffen ist die Viking Crown Lounge. Tagsüber ist sie ein Ruhepool mit herrlicher Aussicht, Abends eine Disco mit Live-Musik.

Im Sorrento´s gibt es fertige Pizzastücke, aber auch Pizza nach Wunsch:

Das 50er-Jahre Diner Johnny Rocket´s mit Burgern und tanzenden Kellnern:

Der Chef´s Table (75 Dollar) und „A Taste of Tuscany“ (30 Dollar – im Compass Deli) sind die beiden weiteren Zuzahl-Optionen auf der Majesty of the Seas:

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf eigene Kosten - private Urlaubsreise.