Mit der Star Legend von Lissabon nach Málaga

Mit einem einzigartigen 250 Millionen Dollar Programm, der Star Plus Initiative, hat Windstar Cruises die Verlängerung der Star Breeze, der Star Legend und der Star Pride beschlossen. Am 27. September 2021 ging nun mit der Star Legend das zweite Schiff nach der Verlängerung wieder in Dienst. Cruisediary.de hatte die Gelegenheit, die neue Star Legend auf ihrer ersten Reise von Lissabon über Portimão, Cádiz und Gibraltar nach Málaga kennen zu lernen. Dort verließen wir die Star Legend, die noch über Cartagena und Palma de Mallorca nach Barcelona fuhr, wo sie ihre erste Reise beendete.

Schiff: Star Legend
Reederei: Windstar Cruises
Datum: 27.9.2021 – 3.10.2021
Dauer: 6 Nächte
Kabine: 632, Star Balcony Suite / Kategorie SBS1, Deck 6
Route: Atlantik / Westliches Mittelmeer: Lissabon/P – Portimão/P – Cádiz/S – Cádiz/S – Gibraltar/UK – Málaga/S – Malaga/S

Die Star Legend wurde 1992 von der SSW Schichau Seebeckwerft AG in Bremerhaven als Royal Viking Queen gebaut. Die Royal Viking Queen wurde am 26. April 1990 mit der Baunummer 1071 auf Kiel gelegt und im Mai 1991 vom Stapel gelassen. Sie sollte ursprünglich für Seabourn Cruise Line fahren, wurde am 29. Februar 1992 aber aus Kostengründen von der Royal Viking Line übernommen. Im Jahr 1995 trug das Schiff kurzzeitig den Namen Queen Odyssey und ging im Januar 1996 schließlich als Seabourn Legend an Seabourn Cruise Line. 1997 diente das Schiff als Drehort für den Film „Speed 2 – Cruise Control“. 2013 verkaufte Seabourn Cruise Line die Seabourn Legend, die Seabourn Pride sowie die Seabourn Spirit an Windstar Cruises. Die Seabourn Legend wurde im Mai 2015 an Windstar Cruises übergeben und in Star Legend umbenannt.

Im November 2018 schloss Windstar Cruises mit der Fincantieri Werft einen Vertrag über die Verlängerung der drei Schwesternschiffe mit einem Gesamtumfang von 250 Millionen US Dollar ab. Der Bau der neuen Mittelschiffsektion der Star Legend begann am 6. September 2020 in Triest. Ab März 2020 lag das Schiff selbst in Palermo in der Werft. Nach Asbestfunden bei der Verlängerung der Star Breeze und aufgrund der Covid-19 Pandemie verzögerte sich die Fertigstellung bis Mai 2021. Am 26. Mai 2021 wurde die um eine Mittelsektion von 26,5 m verlängerte Star Legend abgeliefert. Neben der Verlängerung wurden auch die Maschinen ausgetauscht. 50 neue Suiten wurden eingebaut. Alle Suiten erhielten neue Badezimmer. Zwei neue, inkludierte Spezialitätenrestaurants kamen hinzu. Spa und Fitness Center wurden erneuert und ein größerer Pool aufgesetzt. Auch die übrigen öffentlichen Bereiche wurden komplett überarbeitet. Die Indienststellung der verlängerten Star Legend verzögerte sich bis zum 27. September 2021. Mit der Star Pride wurde am 13. Oktober 2021 das dritte und letzte Schiff nach seiner Verlängerung an Windstar Cruises übergeben.

Mit einer Länge von 159 m (vorher 135 m) und einer Breite von 20,50 m bei einem maximalen Tiefgang von 5,40 m hat die Star Legend eine Bruttoraumzahl von 12.995 (vormals 9.961). Auf acht Decks, von denen sechs den Passagieren zugänglich sind, bietet sie 312 Passagieren in 156 Kabinen (4 Owners Suiten, 2 Classic Suiten, 3 Deluxe Suiten, 22 Star Balcony Suiten, 36 Balcony Suiten mit französischem Balkon, 21 Star Ocean View Suiten, 58 Ocean View Suiten, 10 Star Porthole Suiten) Platz. 201 Crewmitglieder sorgen für das Wohl der Passagiere. Die Star Legend fährt unter der Flagge der Bahamas.

Die Star Legend wurde nach der Übernahme durch Windstar nochmals am 25. Mai 2015 getauft. Taufpatin war Gloria Bohan, die Gründerin von Omega World Travel.

Deck 3 beginnt vorne im Bug links mit dem Schiffshospital (Medical Facility). Es folgen 10 Kabinen (Star Porthole Suiten). Es schließen sich die Tenderpforten an.

Nach dem zweiten Treppenhaus folgt das Hauptrestaurant Amphora, das aber nur über die beeindruckende Wendeltreppe im Atrium erreichbar ist.

Am Heck liegt die Watersports Platform. Es stehen Kajaks, Stand-Up Paddling, Wassertrampolin, Schnorchelausrüstung, Wasserski, Schwimminseln, Segelboote, Windsurfen und mehr zur Verfügung (teilweise kostenpflichtig). Die Watersports Platform ist leider nur geöffnet, wenn das Schiff vor Anker und nicht im Hafen liegt. Daher waren dort keine Fotos während unserer Reise möglich.

Deck 4 enthält ausschließlich Kabinen (Ocean View Suiten, Star Ocean View Suiten, Deluxe Suite).

Deck 5 beginnt mit einem offenen Deckbereich am Bug samt einem Whirlpool. Dieses Vordeck ist über eine Treppe mit den Decks 6 und 7 verbunden. Es schließen sich Kabinen an (Star Ocean View Suiten, Ocean View Suiten, Balcony Suiten mit französischem Balkon, Star Balcony Suiten, Deluxe Suiten, Classic Suiten).

Im Bereich des Atriums liegt links die Rezeption (Reception). Rechts liegt das Destination Office für Ausflüge. Mittig hat der Future Cruise Berater seinen Tisch.

Das Atrium besticht durch seine zwei Wendeltreppen.

Es schließt sich der Screening Room für Meetings, Vorträge, Kino und mehr an.

Am Heck liegt die Lounge mit kleiner Bühne. Die Lounge dient als Theater für abendliche Shows oder die Vorträge über die Ausflüge und mehr. Am Heck gibt es ein offenes Außendeck, das über zwei seitlich neben der Bühne liegende Türen erreicht werden kann. Da dieser Bereich von der Crew als Außendeck genutzt wurde, verzichteten wir auf Fotos.

Deck 6 beginnt am Bug erneut mit einem kleinen offenen Außendeck, das aber nur Balkongröße hat. Es folgen Kabinen (Ocean View Suiten, Star Ocean View Suiten, Balcony Suiten mit französischem Balkon, Star Balcony Suiten, Deluxe Suiten, Owners Suiten.

Nach dem Atrium folgt links das Spezialitätenrestaurant Cuadro 44 by Anthony Sasso mit spanischen Spezialitäten (Speisekarte). Benannt ist das Cuadro 44 übrigens nach seiner Lage im Schiff – Frame 44 auf Spanisch.

Rechts befindet sich der Bordshop Star Boutique. Das Angebot reicht von Schmuck (Effy und anderes) und Uhren über Kosmetika und Kleidung bis hin zu kleineren Souvenir-Artikeln.

Zum Heck liegt die Lounge Compass Rose mit Bar.

Auf Deck 7 befindet sich vorne die Brücke, die auch jederzeit besucht werden kann (offene Brücke). Auch hier gibt es einen offenes Außendeck. Von dort führt eine Treppe nach unten zum Vordeck mit dem Whirlpool auf Deck 5.

Die Brücke der Star Legend im Panorama:

Brücke
Brücke

Es schließen sich links der Beauty Salon und rechts das World Spa by Windstar an. Es gibt einen Beauty-Salon sowie Friseur-Salon. Für die kostenpflichtigen Spa-Anwendungen stehen zwei Behandlungsräume zur Verfügung. Im kostenlos nutzbaren Spa sind ein Relaxation Room mit Ruheliegen, vier Wärmeliegen, eine finnische Sauna, ein Dampfraum und eine Erlebnisdusche zu finden. Dazu kommen noch die Umkleideräume mit Duschen. Aktuell ist lediglich eine Anmeldung nötig.

Links folgt das Motion Studio für Sportkurse und rechts das Fitness Center. Die Geräte sind von TechnoGym.

Es geht über in das offene Pooldeck mit dem Hauptpool und einem Whirlpool. Der Hauptpool ist als Infinity Pool auf das Sonnendeck aufgesetzt. Der Whirlpool ist noch leicht erhöht über dem Pool. Poolhandtücher liegen auf den Liegen und sind am Pooldeck verfügbar.

Es schließt sich das Buffetrestaurant Veranda an. Am Abend verwandelt sich dieses in das inkludierte Spezialitätenrestaurant Candles. Das Candles ist ein klassisches, amerikanisches Steakhouse. Lediglich das 40 oz. Tomahawk und das 30 oz. Porterhouse Steak vom Angus Rind kosten einen Aufpreis von 50 bzw. 27 Dollar. Zum Heck hin gibt es einen Außenbereich für das Restaurant. Hier führt eine Treppe hinunter zum Compass Rose.

Deck 8 beginnt dem Yacht Club Café & Bibliothek. Das Café ist von 6 bis 18 Uhr geöffnet. Hier gibt es zudem Puzzles und Gesellschaftsspiele sowie einige Bücher. Davor liegt ein offenes Außendeck.

Es folgt ein überdachtes Deck , das mittig mit der Star Bar beginnt. Links sind Lounge Möbel für die Star Bar.

Gegenüber liegt der inkludierte Star Grill by Steven Raichlen. Der Star Grill ist mittags mit wechselnder Karte geöffnet. Ab 15 Uhr ist hier die Burger Bar. Dazu kommt an einzelnen Tagen auch eine Abendöffnung. Das Restaurant ist als Buffet ausgestaltet mit Salatbuffet, Grillstation und Nachspeisenbuffet. Rechts gibt es Tische für den Star Grill, die abends am oberen Sonnendeck noch durch zusätzliche Aufstelltische ergänzt werden. Auch eine Softeismaschine gibt es hier.

Rechts und links oberhalb des Pooldecks sind Liegen am Sonnendeck zu finden. Das Sonnendeck geht bis zum Heck. Dort darf auch geraucht werden.

Von Windstar Cruises gibt es zwei Videos zur Verlängerung der Star Breeze. Zunächst die Computer-Animation:





Und hier das Zeitraffer-Video zur Star Breeze:





Weiter geht es mit den Nebenkosten an Bord der Star Legend.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der Star Legend auf Einladung von Windstar Cruises und Unlimited Cruises.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien ...

... und folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und/oder Instagram!

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisediary.de reiste auf der Star Legend auf Einladung von Windstar Cruises und Unlimited Cruises. In unserer unabhängigen Berichterstattung lassen wir uns dadurch nicht beeinflussen.

Wir legen grossen Wert auf unabhängige und neutrale Berichterstattung. Wenn uns etwas nicht gefällt, werden wir das schreiben, und auch, wenn uns etwas gefällt - egal, ob wir auf eigene Kosten oder auf Einladung gereist sind. Das sind wir unseren Lesern schuldig. Und selbst die Reedereien haben nichts davon, wenn wir Dinge beschönigen. Denn spätestens auf dem Schiff selbst würde die Diskrepanz zwischen zu wohlwollendem Bericht und der Realität ohnehin auffallen.

Damit aber erst gar nicht der Verdacht der Heimlichtuerei oder Mauschelei aufkommt und damit unsere Leser erst gar nicht auf die Idee kommen, wir würden geflissentlich verschweigen, dass wir oft auf Einladung der Reedereien unterwegs sind, kennzeichnen wir unsere Beiträge entsprechend.

Schreibe einen Kommentar