Norwegian Escape in Hamburg

Einführungsfahrt mit der Norwegian Escape

Die Norwegian Escape ist der jüngste Neuzugang für Norwegian Cruise Line aus der Meyer Werft in Papenburg. Cruisediary.de hatte die Möglichkeit, dieses erste Schiff der sogenannten Breakaway Plus-Klasse auf einer Vorabfahrt ab Hamburg kennenzulernen. Derzeit entsteht bereits das Schwesternschiff auf der Meyer Werft, dessen Bau offiziell am 15. September 2015 mit dem ersten Stahlschnitt gefeiert wurde und das im März 2017 ausgeliefert werden soll. Dieses Schiff ist für den Einsatz in China gedacht, wurde aber ursprünglich als Norwegian Bliss angekündigt.

Schiff: Norwegian Escape
Reederei: Norwegian Cruise Line
Datum: 23.10.2015 – 25.10.2015
Dauer: 2 Nächte
Kabine: Mini Suite mit Balkon, mittschiffs, 11232, Kategorie MC, Deck 11
Route: Vorabfahrt: Hamburg – Hamburg

Schiff Teil 1

Schornstein der Norwegian Escape
Schornstein der Norwegian Escape

Die Norwegian Escape wurde 2015 als nunmehr 40. Kreuzfahrtschiff von der Meyer Werft in Papenburg fertiggestellt. Als erstes Schiff der Breakaway Plus-Klasse verfügt sie unter anderem über ein zusätzliches Deck gegenüber den älteren und kleineren Schwestern Norwegian Breakaway (2013) und Norwegian Getaway (2014). Die Passagierzahl steigt dabei jedoch lediglich um 179, da vor allem auf Deck 8 Kabinen zugunsten zusätzlicher öffentlicher Räume weichen mussten. Die zusätzliche Breite schafft mehr Platz am Sonnendeck und auch die Balkone haben gut 45 cm an Tiefe gewonnen. Am 15. August 2015 verließ die Norwegian Escape erstmals zur Gänze die Bauhalle der Meyer Werft. Nur einen Monat später am 18. September 2015 fand die Emsüberführung statt. Am 22. Oktober 2015 wurde das Schiff in Bremerhaven an Norwegian Cruise Line übergeben. Nach der Transatlantikreise von Southampton nach Miami wird das Schiff am 9. November 2015 in Miami getauft. Ungewöhnlich ist der männliche Taufpate, der Rapper und Sänger Armando Christian Perez aka Pitbull, der bereits die Taufe der Norwegian Getaway am 7. Februar 2014 in Miami als Hauptakt musikalisch umrahmte.

Bei einer Länge von 325,90 m über alles, einer Breite von 41,40 m und einem Tiefgang von 8,30 m weist die Norwegian Escape eine Bruttoraumzahl von 164.600 auf. Sie bietet Platz für 4.266 Passagiere in 2.174 Kabinen (davon 489 Innenkabinen und 1.685 Außen-, Balkonkabinen und Suiten) bei einer Crew von ca. 1.700 auf 18 Decks. Dabei stehen den Passagieren 15 Restaurants sowie 8 Bars und Lounges zur Verfügung. Die Rumpfbemalung übernahm der Meereskünstler und Naturschützer Guy Harvey. Das Schiff wird nach ihrer Transatlantik-Reise ab 14. November 2015 ganzjährig in Miami stationiert. Die Norwegian Escape fährt unter der Flagge der Bahamas.

Einige Fotos von der nächtlichen Ankunft der Norwegian Escape in Hamburg am 22. Oktober 2015. Die Landungsbrücken sind im Miami Art Deco Stil in Pink und Türkis angeleuchtet:

Die Passagierdecks beginnen mit Deck 5, wo sich im Bugbereich lediglich Kabinen befinden. Nach vorderen Aufzügen folgen mittig die Guppies Nursery sowie der Kinderclub Splash Academy für die Kinder von 3 bis 11 Jahren. Mit der Guppies Nursery für Kinder von 6 Monaten bis 3 Jahren bietet Norwegian Cruise Line erstmals eine Kinderbetreuung für diese Altersgruppe an. Die Guppies Nursery besteht aus zwei Spielräumen sowie einem Schlafraum. Die Betreuung der Kleinkinder kostet 10 Dollar/Stunde (ab 23 Uhr 12 Dollar/Stunde, Geschwisterkinder sind ermäßigt).

Die Splash Academy besticht durch ihre großzügigen Räumlichkeiten, die keine Trennungen nach Altersgruppen mehr aufweisen. Von dem gemeinsamen Empfangsbereich verzweigen sich die ineinander übergehenden Räume in verschiedene Richtungen und lassen nur anhand der Einrichtung und Ausgestaltung erkennen, welcher Altersgruppe sie bevorzugt dienen sollen. Die Kinderbetreuung in der Splash Academy ist grundsätzlich kostenlos. An Hafentagen wird eine Gebühr von 6 Dollar für die Betreuung beim gemeinsamen Mittagessen fällig (Port Play). Die Late Night Fun Zone kostet 6 Dollar/Stunde von 22:30 Uhr bis 1:30 Uhr.

Bei den hinteren Aufzügen ist der nach oben offene The Private Room At Taste, ein für private Veranstaltungen nutzbarer Bereich, in welchem auch der kostenpflichtige Chef´s Table stattfindet.

Anmerkung: Cruisediary.de fuhr mit der Norwegian Escape auf Einladung von Norwegian Cruise Line.