Einführungsfahrt mit der Norwegian Escape

Bars und Lounges Teil 1

Bar at the Atrium (Deck 6)

Treffpunkt in der Mitte des Schiffs stellt die Bar at the Atrium dar.

Mixx Bar (Deck 6)

Die Mixx Bar für den Pre- oder After-Dinner-Drink vor den beiden Hauptrestaurants Savor und Taste aus.

Theater Bar (Deck 7)

Diese Bar vor dem Escape Theater dient im Wesentlichen der Versorgung des Publikums vor der Show. Mit Barhockern lädt sie aber auch zu einem Absacker nach der Show ein.

O´Sheehan´s Neighborhood Bar & Grill (Deck 7)

Angeschlossen an das O´Sheehan´s ist eine weitere Bar im irischen Pub Stil. Große Monitore für Sportveranstaltungen und Billiardtische, Dart, Spielautomaten und zwei Bowlingbahnen tragen zum Entertainment bei.

Skyline Bar (Deck 7)

Die Skyline Bar ist nicht nur klassische Casino Bar. Sie ist auch Lounge für Veranstaltungen unter tags und bietet ausgewählte Martini-Cocktails. Auf LED-Bildschirmen wird ein wechselndes Stadtpanorama eingespielt. Die zum Casino hin geöffnete Lounge hat zudem eine Tanzfläche. In den Bartresen sind Spielautomaten eingelassen.

[clear]

Anmerkung: Cruisediary.de fuhr mit der Norwegian Escape auf Einladung von Norwegian Cruise Line.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien ...

... und folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und/oder Instagram!

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisediary.de fuhr mit der Norwegian Escape auf Einladung von Norwegian Cruise Line. In unserer unabhängigen Berichterstattung lassen wir uns dadurch nicht beeinflussen.

Wir legen grossen Wert auf unabhängige und neutrale Berichterstattung. Wenn uns etwas nicht gefällt, werden wir das schreiben, und auch, wenn uns etwas gefällt - egal, ob wir auf eigene Kosten oder auf Einladung gereist sind. Das sind wir unseren Lesern schuldig. Und selbst die Reedereien haben nichts davon, wenn wir Dinge beschönigen. Denn spätestens auf dem Schiff selbst würde die Diskrepanz zwischen zu wohlwollendem Bericht und der Realität ohnehin auffallen.

Damit aber erst gar nicht der Verdacht der Heimlichtuerei oder Mauschelei aufkommt und damit unsere Leser erst gar nicht auf die Idee kommen, wir würden geflissentlich verschweigen, dass wir oft auf Einladung der Reedereien unterwegs sind, kennzeichnen wir unsere Beiträge entsprechend.

4 Gedanken zu „Einführungsfahrt mit der Norwegian Escape“

  1. Schöner Bericht, vielen Dank. Noch eine Anmerkung zum Licht in der Kabine, bei mir war es ganz dunkel. Da gab es zwar ein Nachtlicht welches nicht über den Schalter ausging jedoch konnte man es direkt an der Lampe ausschalten. Keine Ahnung ob dies überall so war. Finde das Schiff sehr geil was mir noch gefallen würde wäre, wenn es im SPA Bereich einen Balkon geben würde und der Umkleideraum hat leider viel zu wenig Schließfächer. Aber ansonsten fand ich es sehr geil.

    Antworten
    • Steffen,
      der Lichtschalter an der Lampe selbst hatte bei uns nur zwei Stellung „ein“ und „aus“ und bei „aus“ leuchtete das eine Teil als Nachtlicht weiter. Eine andere Abschaltfunktion haben wir leider nicht gefunden.
      Gruß
      Carmen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar