Regal Princess in Tallinn

Mit der Regal Princess unterwegs auf der Ostsee

Auf einer Teilstrecke der Ostsee-Reise – von Helsinki über Sankt Petersburg und Tallinn nach Warnemünde – hatten wir Gelegenheit die Regal Princess von Princess Cruises zu entdecken. Eigentlich führt die Kreuzfahrt von Kopenhagen über Nynashämn, Helsinki, Sankt Petersburg, Tallinn, Warnemünde und Oslo zurück nach Kopenhagen. Speziell für deutsche Passagiere ist ein Zustieg aber auch in Warnemünde möglich. Weitere der angelaufenen Häfen werden als Zustiegshäfen angeboten, darunter auch Helsinki oder Sankt Petersburg. Besonders positiv fiel uns die Freundlichkeit des Personals auf, das jederzeit bereit war, die „Extra-Meile“ zu laufen.

Schiff: Regal Princess
Reederei: Princess Cruises
Datum: 13.5.2019 – 18.5.2019
Dauer: 5 Nächte
Kabine: A116, Balkonkabine Kategorie BE, Deck 12 (Aloha)
Route: Ostsee: Helsinki/FI – Sankt Petersburg/RUS – Sankt Petersburg/RUS – Tallinn/ES – Seetag – Warnemünde/D

Die Regal Princess wurde auf der Werft Fincantieri Cantieri Navali Italiani in Monfalcone gebaut. Sie wurde zusammen mit ihrem Schwestern-Schiff Royal Princess (2013) am 17. Februar 2010 bestellt und ist das zweite Schiff der Royal-Class. Am 28. August 2012 wurde die Kiellegung gefeiert. Die Regal Princess schwamm erstmals am 26. März 2013 auf und dockte am 26. März 2013 aus.

Am 20. Mai 2014 wurde die Regal Princess in Dienst gestellt und vom Cast der Serie „The Love Boat“ am 5. November 2014 in Port Everglades getauft. 2017 wurde das Schiff umfassend modernisiert. Dabei wurde auch die neue Ocean Medallion Technik nachgerüstet. Die Regal Princess hat eine Länge vom 330 m und eine Breite von 38,40 m bei einer Bruttoraumzahl von 142.714. In 1.780 Kabinen finden 3.560 Gäste (Doppelbelegung) Platz, die von 1.346 Crew-Mitgliedern umsorgt werden. Sie fährt unter der Flagge der Bermudas mit Heimathafen Hamilton.

Mehr zur Reise und zum Schiff gibt es bei Cruisetricks.de und in der dortigen Bilder-Galerie.

Das Kreuzfahrtschiff hat 18 Decks, von denen 15 den Passagieren offen stehen. Auf Deck 4 (Gala) befindet sich beim mittleren Treppenhaus links das Medical Center (Schiffshospital). Beidseitig liegen die Tenderstationen.

Deck 5 (Plaza) beginnt vorne mit dem Lotus Spa & Salon. Der Eingang zum Spa ist etwas unaufällig und kann leicht übersehen werden. Im vorderen Bereich und seitlich liegen die Behandlungsräume. Mittig ist The Enclave mit einem Thalassopool und mehreren Saunen und Dampfräumen (Laconium, Caldarium, Hamman) sowie Moorliegen und Wärmeliegen (kostenpflichtig).

Links vom vorderen Treppenhaus liegt der Beauty Salon.

Nach dem Treppenhaus folgt links die Rezeption Guest Services sowie mittig das Büro zur Buchung von Landausflügen Shore Excursions.

Rechts liegt das italienische Zuzahlrestaurant Sabatini´s Italian Trattoria.

Es geht über in die The Piazza, das beindruckende dreistöckige Atrium. Links liegt das 24 Stunden geöffnete International Café. Es schließt sich die The Piazza Bar, in der zu bestimmten Uhrzeiten der Cocktail-Event Good Spirits at Sea stattfindet, an. Auf der rechten Seite liegt zunächst die Weinbar Vines. Danach folgt die Gelateria Gelato.

Es schließen sich der Laden Celebrations sowie das Internet Café an.

An der The Piazza befinden sich zwei eher unauffällige Panorama-Aufzüge (Panoramic Lifts). Nach dem mittleren Treppenhaus folgt das Hauptrestaurant Symphony Dining Room mit dem Wine Cellar.

Deck 6 (Fiesta) beginnt mit der unteren Ebene des Princess Theater.

Links neben dem vorderen Treppenhaus liegt die Raucherlounge Churchill´s. Es folgt der Nachtclub Cub 6 auf der linken Seite. Rechts liegt das Princess Casino mit Bar.

Am Atrium liegt links die Photo & Video Gallery und der Ocean Medallion Bereich Ocean Front.

Mittig befindet sich die Champagner-Bar Bellini´s. Rechts liegt die inkludierte Alfredo´s Pizzeria. Nach dem mittleren Treppenhaus folgt das zweite Anytime Hauptrestaurant Concerto Dining Room mit dem Wine Cellar. Am Heck und nur über das hintere Treppenhaus erreichbar befindet sich der Allegro Dining Room, der für das klassische Abendessen in zwei Sitzungen vorgesehen ist. Im Allegro Dining Room ist zum Heck hin der Chef´s Table Lumière integriert.

Deck 7 (Promenade) beginnt mit der oberen Ebene des Princess Theaters. Eingänge gibt es auf beiden Ebenen. Nach dem vorderen Treppenhaus sind die Läden The Shops of Princess Limelight (Sonderverkäufe) und Calypso Cove (Mode, Sonnenbrillen, Handtaschen, Logo Wear, Souvenirs) sowie rechts die Princess Art Gallery zu finden.

Im Atrium liegt mittig das Zuzahlrestaurant Ocean Terrace Seafood Bar. Links liegt die Crooners Lounge & Bar. Rechts befinden sich weitere Läden, Essence (Parfum und Kosmetik), Meridian Bay (Schmuck, Swarovski, Mode) und Facets (Effy, Uhren).

Rechts befindet sich zudem das Büro Captain´s Circle für das Kundenprogramm sowie das Future Cruise Center für die Buchung weiterer Kreuzfahrten.

Nach dem mitteleren Treppenhaus geht es rechts in das Princess Live! Café sowie links in den Veranstaltungsraum Princess Live!.

Vor dem hinteren Treppenhaus liegt das Steakhouse Crown Grill mit der Wheelhouse Bar. Rechts befindet sich noch The Library – die Bibliothek.

Nach dem hinteren Treppenhaus geht es über in die Vista Lounge mit Tanzfläche. Rechts und links ist ein offenes Promenadendeck. Rechts am Heck darf geraucht werden.

Die Decks 8 (Emerald), 9 (Dolphin), 10 (Caribe), 11 (Baja), 12 (Aloha), 14 (Riviera) und 15 (Marina) sind reine Kabinendecks. Auf jedem Deck befindet sich vor dem hinteren Treppenhaus ein Self Service Waschsalon für die Passagiere.

Auf Deck 14 liegt vorne die Brücke. Vor dem hinteren Treppenhaus ist die Wedding Chapel und die Concierge Lounge für Suiten-Gäste.

Weiter geht es mit dem zweiten Teil über das Schiff von Deck 16 bis 19.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der Regal Princess auf Einladung von Princess Cruises. Die Anreise wurde selbst bezahlt.