Doppelbett

S.Y. Rhea – Kabine F. Magellan

Für unseren Aufenthalt stand uns eine der vier ca. 11 qm großen Long-Kabinen im vorderen Teil des Schiffs zur Verfügung. Die Kabinen haben keine Nummern, sondern sind nach Seefahrern bekannt und so waren wir in der Kabine F. Magellan.

Die Kabinentür öffnet sich nach innen. Schlüssel gibt es keine, die Kabinen stehen alle offen, können aber von innen verschlossen werden. Neben der Tür sind zwei Doppelhaken an der Wand. Es schließt sich ein raumhoher Spiegel an. Am Ende der Kabine ist ein Kleiderschrank mit einem Hängebereich und vier Ablagefächer. Seitlich davon ist die Steuerung der Klimaanlage.

Rechts ist das 2 m lange und 1,70 m breite Doppelbett eingebaut. Über dem Bett ist eine Ablageleiste. Mittig steht dort eine Flasche Wasser samt zwei Gläsern (inkludiert). Rechts und links sind Leselampen sowie je eine Steckdose in der Leiste. Hebt man die Matratze an, findet sich eine Klappe, unter der beispielsweise Koffer und Taschen verstaut werden können.

Das seitlich liegende Bullauge kann mit einer Metallplatte verdunkelt werden. Beim Bullauge ist ebenfalls eine kleine Ablagefläche.

Die Tür zum Bad ist links neben der Eingangstür. Rechts ist das Waschbecken. Im schmalen Unterschrank befindet sich ein Fön. Im Spiegelschrank sind zwei Ablagen sowie ein Zahnputzglas (aus Kunststoff – unzerbrechlich) zu finden. Rechts am Waschbecken ist eine weitere Steckdose. Außerdem gibt es einen Spender für Flüssigseife. Über der Marinetoilette ist eine Handtuchstange. Es gibt Duschtücher sowie Handtücher aber keine Waschlappen. Auch Kosmetiktücher sollte man bei Bedarf selbst mitbringen.

Gegenüber der Toilette sowie auf der Innenseite der Tür befindet sich nochmals je ein Doppelhaken. In der verglasten Dusche gibt es eine Ablage mit Haken. Eine Wäscheleine ist nicht vorhanden. Dafür wird die Reeling genutzt (Wäscheklammern mitbringen!).

Zum Baden werden blaue Handtücher zur Verfügung gestellt, die mit dem Namen der Kabine versehen sind (per Klettverschluss).

Weiter geht es mit Tag 1 auf der S.Y. Rhea von München nach Syrakus und Noto.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der S.Y. Rhea auf Einladung von Sailing-Classics.