Westliches Mittelmeer auf der Allure of the Seas

Westliches Mittelmeer auf der Allure of the Seas

Tag 8 – Barcelona / Spanien (Ankunft 5:00 Uhr)

Willkommen zurück in Barcelona!

Sonnenaufgang: 6:22 Uhr
Sonnenuntergang: 21:18 Uhr
Wettervorhersage: 23°C, überwiegend sonnig
Dress Code: Casual Attire
Guten Morgen Barcelona!
Guten Morgen Barcelona!

Kurz nach 6:30 Uhr waren wir wach und machten uns fertig für das Frühstück.

Frühstück
Frühstück

Wir gingen ins Hauptrestaurant, während unsere Tochter unbedingt ins Park Café für einen Bagel wollte. Beide Restaurants waren nur locker belegt. Alle strömten wohl mal wieder ins Windjammer. 4.500 Passagiere gehen heute von Bord.

Norwegian Epic in Barcelona
Norwegian Epic in Barcelona

Nachdem wir unser Handgepäck eingesammelt hatten, gingen wir in unsere Departure Lounge, das Dazzles, wo es übrigens Kaffee, Tee, Saft und Pluderteilchen gab. Während unsere Tochter hier blieb, drehten wir eine Runde über Deck 15 und 14. Heute lag nur die Norwegian Epic mit uns an der Moll Adossat. Die Wind Legend lag beim World Trade Center.

Wissenschaft auf Deck 14
Wissenschaft auf Deck 14

Auf Deck 14 am vorderen Sonnendeck entdeckten wir noch ein paar seltsame Boxen mit Aufklebern der NASA und der Rosenstiel School of Marine and Atmospheric Science in Miami. Offensichtlich ist die Allure of the Seas auch im Dienste der Wissenschaft unterwegs. Die Box selber stammt übrigens von einem Hersteller aus dem oberbayerischen Weilheim.

Bereits 20 Minuten vor 9 Uhr wurde unsere Nummer 44 aufgerufen. Wir machten uns langsam auf den Weg. Am Pier war das Entladen von Müll und das Beladen mit neuen Vorräten bereits voll im Gang. Auch ein Suchhund war am Arbeiten und schnüffelte brav jede einzelne Palette mit frischen Lebensmitteln ab.

Ungerade Nummern nach B, gerade Nummern nach C
Ungerade Nummern nach B, gerade Nummern nach C

Die ungeraden Nummern sind im Terminal B, die geraden im Terminal C. In der Gepäckhalle standen die Koffer bereits nach Nummern sortiert in Reih und Glied. Unsere Koffer waren schnell gefunden. Wie auch schon letztes Jahr ist die Organisation in Barcelona am Hafen ganz hervorragend. Vor der Ausgangstür wurden wir bereits weiter in Richtung Taxistand gelotst. Auch hier nun ein Schild mit den neuen Tarifen.

Royal Caribbean International bietet einen Bustransfer zum Flughafen für 31,50 Dollar an. Der Transfer zur Plaza Catalunya kostet 15 Dollar und zum Bahnhof Sants Estacio 24,50 Dollar – jeweils pro Person versteht sich. Das Express Departure wurde zwischen 5:45 Uhr und 7 Uhr angeboten. Der Aufruf der ersten Koffernummern war für 6 Uhr vorgesehen. 9 Uhr bis 9:30 Uhr war der letzte „Timeslot“ für Koffernummern. Sprich um 9:30 Uhr sollten alle von Bord sein.

Bags and Go
Bags and Go

Wer rechtzeitig online bucht, kann über Bags and Go seine Koffer für 10 Euro/Stück zum Flughafen bringen lassen und bis zum Abflug die Stadt erkunden. Vor Ort kostet es wohl 15 Euro pro Gepäckstück.

Taxitarife
Taxitarife

Es gab keine längere Schlange am Taxistand und so saßen wir keine 5 Minuten später bereits im Taxi zum Flughafen. Da sich auch der Verkehr sehr in Grenzen hielt erreichten wir das Terminal 1 am Flughafen in Barcelona in gut 20 Minuten. Interessanterweise hatte der Taxifahrer bei der Hinfahrt sein Taxameter laufen lassen, um dann natürlich die Flatrate von 39 Euro zu kassieren – das Taxameter hatte weniger als 30 Euro angezeigt. Bei der Rückfahrt nun stand von Anfang an die Flatrate von 39 Euro auf dem Taxameter.

Die Schlange an den Schaltern der Lufthansa war schier endlos – nur übertroffen von einer Schlange an einem Schalter von Swissport, die sich durch den halben Flughafen zog. Wir durften uns glücklicherweise an der kürzeren Business Schlange anstellen, so dass wir auch hier schnell durch waren. Tja, nur gut, dass der Flughafen von Barcelona nach der Sicherheitskontrolle mehr einem Shopping Center gleicht. Denn es war noch nicht einmal 10 Uhr und unser Flug boardet erst um 15:05 Uhr. Also suchten wir uns ein ruhiges Plätzchen zum Warten, Lesen, Schreiben, Fotos sortieren und mehr – unterbrochen durch ein Mittagessen und Shoppen. Sagen wir mal so, ich habe nun zwei Kleider mehr von Desigual sowie eine Kundenkarte und unsere Tochter eine neue Handtasche.

LH1813 Barcelona - München
LH1813 Barcelona – München

Zwei Mal wechselte noch der Abfluggate, über den die Lufthansa jeweils per EMail informierte. Am Flughafen von Barcelona gibt es 30 Minuten kostenloses WLan. Mit der LH1813 ging es um 15:35 Uhr wieder zurück nach München, wo wir mit leichter Verspätung gegen 18 Uhr eintrafen. Der Service beschränkte sich essenstechnisch auf einen Mandarinen-Schmand-Kuchen. Die Koffer waren in München wie üblich schnell am Band und anschließend brachte uns die S-Bahn zu unserem Auto – Nur unseren Kater zu überreden, doch wieder mit uns nach Hause zu fahren, dauerte etwas länger!