Westliches Mittelmeer auf der Allure of the Seas

Westliches Mittelmeer auf der Allure of the Seas

Allure of the Seas in Palma de Mallorca
Allure of the Seas in Palma de Mallorca

Bereits im November 2010 hatten wir Gelegenheit, die Allure of the Seas auf einer Vorabfahrt ab Fort Lauderdale kennen zu lernen. Nun, knapp fünf Jahre später, stand das Trockendock in Europa für die Klassearbeiten und einige Umbauten an. Nach der Transatlantik-Reise ging es Anfang Mai für 18 Tage in die Navantia-Werft im spanischen Cadiz. Am 19. Mai 2015 brach die Allure of the Seas auf ihre erste fünf Nächte Fahrt ab Barcelona auf. Unsere Reise war die erste sieben Nächte Runde ab Barcelona, die bis zur Transatlantik-Reise im Oktober gefahren wird. Wie auch im vergangenen Jahr die Oasis of the Seas hat die Allure of the Seas zwei Zustiegshäfen, Barcelona und Civitavecchia (Interporting). 2016 wird diese Route ab Juni für die Sommersaison von der neuesten Schwester, der Harmony of the Seas, gefahren. Diese Route und natürlich die Änderungen nach dem Trockendock möchten wir in diesem Beitrag vorstellen.

Schiff: Allure of the Seas
Reederei: Royal Caribbean International
Datum: 24.5.2015 – 31.5.2015
Dauer: 7 Nächte
Kabine: Superior Ocean View Stateroom with Balcony 9666, Kategorie D4,Deck 9
Route: Westliches Mittelmeer: Barcelona/E – Palma de Mallorca/E – Marseilles/F – La Spezia/I – Civitavecchia/I – Neapel/I – Seetag – Barcelona/E

Schiff – Teil 1

Bauschild der Werft und Lucky Coins
Bauschild der Werft und Lucky Coins

Die Allure of the Seas wurde 2010 von der STX Finland Werft (jetzt Meyer Turku Oy) gebaut. Mit einer Länge von 361 m und einer Breite von 47 m bietet sie Platz für 5.492 Passagiere in 2.748 Kabinen (bei Doppelbelegung). Die maximale Passagierzahl liegt bei 6.410 Passagieren, betreut von 2.384 Crewmitgliedern, zugelassen ist das Schiff für maximal 8.880 Personen. Während des Trockendock-Aufenthalts im spanischen Cadiz wurden 44 zusätzliche Kabinen eingebaut werden.

Taufpatin Prinzessin Fiona
Taufpatin Prinzessin Fiona

Die Allure of the Seas wurde von einer virtuellen Taufpatin– Prinzession Fiona aus dem Dreamworks-Film Shrek – am 29. November 2010 in Fort Lauderdale getauft. Die Jungfernfahrt wurde dabei zwei Mal nach vorne verschoben. So sollte sie ursprünglich am 12. Dezember 2010 stattfinden. Zunächst wurde eine weitere Abfahrt am 5. Dezember 2010 eingeschoben und schließlich noch eine Abfahrt am 1. Dezember 2010. Zusammen mit ihrer Schwester, der Oasis of the Seas, sind die beiden Schiffe des ehemaligen Project Genesis die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Allerdings soll die Allure of the Seas ca. 5 cm länger sein als ihre ein Jahr ältere Schwester. Derzeit sind zwei weitere Oasis-Class Schiffe auf der STX France Werft in Saint-Nazaire im Bau. Das dritte Oasis-Class Schiff, die Harmony of the Seas, wird ab Juni 2016 in See stechen. Sie erhält erstmals große Wasserrutschen, die von Deck 18 auf Deck 15 herunterführen. Diese Rutschen sollen auch auf den beiden älteren Schwestern nachgerüstet werden, wobei bislang kein Termin genannt wurde.

Download als PDF und eBook

Der komplette Reisebericht als PDF und eBook (EPUB und Kindle) zum Mitnehmen und unterwegs Lesen ...

Kompletter Reisebericht als eBook und PDF

Möchten Sie den kompletten Reisebericht zur Allure of the Seas bequem am Tablet, auf Ihrem Kindle oder eBook-Reader lesen? Für 1,49 Euro erhalten Sie den Beitrag (alle 12 Kapitel und über 1.000 Bilder) als Paket in fünf verschiedenen Varianten: als PDF und in den eBook-Formaten mobi (Kindle) und epub (andere Reader). Die eBook gibt es in Varianten mit und ohne Fotos. Zum Kauf bitte auf den grünen Button klicken.

Auf der Allure of the Seas stehen den Passagieren 15 Decks zur Verfügung. Es beginnt mit Deck 3. Am Bug liegt die untere Ebene des Amber Theaters (kein Eingang). Nach den vorderen Aufzügen folgen zunächst Kabinen sowie mittig das Conference Center und im Anschluss daran die Eislaufbahn Studio B (Zugang über Deck 4).

Das Amber Theater und Conference Center:

Amber TheaterAmber TheaterAmber TheaterAmber TheaterAmber TheaterConference CenterConference Center

Nach den hinteren Aufzügen schließt sich das neue Dynamic Dining Hauptrestaurant American Icon Grill an. Deck 4 beginnt mit der mittleren Ebene des Amber Theater und dessen Haupteingang. Nach den vorderen Aufzügen folgt der Entertainment Place mit links der Diskothek Blaze und rechts dem Jazzclub Jazz on 4 sowie dem Comedy Club Comedy Live. Mittig ist der Eingang zur Eislaufbahn Studio B. Links vorbei führt die Hall of Odds, an deren Wänden einige sehenswerte Kuriositäten zu finden sind. Sie geht über in die Art Gallery. Es schließt sich das Casino an, das auch über eine Wendeltreppe mit der Royal Promenade auf Deck 5 verbunden ist.

Entertainment Place:

Entertainment PlaceEntertainment PlaceEntertainment PlaceEntertainment PlaceEntertainment PlaceEntertainment PlaceBlazeBlazeBlazeJazz on 4Jazz on 4Jazz on 4Comedy LiveStudio BStudio BStudio BHall of OddsHall of OddsArt GalleryCasino RoyaleCasino RoyaleCasino RoyaleCasino RoyaleCasino RoyaleCasino Royale

Nach den hinteren Aufzügen folgt links das neue Zuzahlrestaurant Izumi Hibachi & Sushi mit à la Carte Preisen und mittig das formelle Dynamic Dining Restaurant The Grande.

Die Hauptrestaurants American Icon Grill, The Grande und Silk:

American Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillAmerican Icon GrillThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeThe GrandeSilkSilkSilkSilkSilkSilkSilkSilkSilkSilkSilkSilk

Das Spezialitäten-Restaurant Izumi Hibachi & Sushi:

Izumi Hibachi & SushiIzumi Hibachi & SushiIzumi Hibachi & SushiIzumi Hibachi & SushiIzumi Hibachi & SushiIzumi Hibachi & Sushi

In der Bugspitze liegt auf Deck 5 das Vitality At Sea Spa and Fitness Center mit Zugang zur Joggingbahn auf Deck 5. Der Eingang zum Spa und Fitness Center liegt aber auf Deck 6. Es folgt die obere Ebene des Amber Theaters. Nach den vorderen Aufzügen beginnt die große Royal Promenade. Links liegt der On Air Club (Sports Bar mit Fernsehern), mittig das Starbucks (kostenpflichtig) und rechts die Boleros Lounge (lateinamerikanische Musik). Es folgen links und rechts Shops. Auf der linken Seite sind hier die Klassiker The Shop (Logo Artikel), Solera (Parfums und Kosmetika) sowie Port Merchants (zollfreie Zigaretten und Alkohol). Rechts ist der Modeladen Prince + Greene. Links folgt das Bow And Stern Pub Pub, mittig liegt der Infostand des Ausflugsbüros (Box Office), rechts die Sorrento´s Pizzeria. Weiter geht es links mit dem Kade Spade Laden, der früher das Cupcake Cupboard beherbergte, und dem Café Promenade (24 Stunden geöffnet, Kaffee Seattle´s Best kostenpflichtig). Gegenüber liegt der neue Handtaschenladen von Michael Kors im früheren Focus Fotogeschäft, der mit einer Wendeltreppe mit der Fotogalerie Focus auf Deck 6 verbunden ist. Mittig findet sich nun das Highlight, die Rising Tide Bar, welche die Royal Promenade mit dem Central Park auf Deck 8 verbindet. Davor steht die Oldtimer Replik. Links findet sich die Rezeption (Guest Services) sowie der Uhren- und Schmuckladen Regalia und rechts noch die Champagne Bar. Nach den hinteren Aufzügen folgt das dritte Dynamic Dining Restaurant, das asiatisch inspirierte Silk. Zum Heck hin, aber nur über den Boardwalk betretbar, liegt die untere Ebene des Aqua Theaters.

Die Royal Promenade:

Royal PromenadeRoyal PromenadeRoyal PromenadeRoyal PromenadeRoyal PromenadeStarbucksRoyal PromenadeOn AirOn AirThe ShopSoleraSoleraPort MerchantsBow & SternBow & SternBow & SternBow & SternKate SpadeKate SpadeCafé PromenadeCafé PromenadeCafé PromenadeGuest ServicesRegaliaRising Tide BarRising Tide BarRising Tide BarRising Tide BarRoyal PromenadeAuto ReplikChampagne & Martini BarChampagne & Martini BarMichael KorsMichael KorsGuessSorrento´sSorrento´sSorrento´sSorrento´sSorrento´sSorrento´sRoyal PromenadePrince + GreeneRoyal PromenadeBolerosBolerosBolerosBolerosGeldautomatRoyal Kiosk

Deck 6 beginnt mit dem Spa Bereich des Vitality At Sea Spa und im hinteren Bereich mit dem Fitness Center. Es folgen Kabinen. Der bisherige Diamond Club (Crown & Anchor Mitglieder ab Stufe Diamond) wich Kabinen. Über eine Treppe am hinteren Ende der Royal Promenade erreicht man die Schooner Bar auf der linken Seite, die ebenfalls zur Royal Promenade geöffnet ist und die Fotogalerie Focus auf der rechten Seite. An die Schooner Bar schließt sich zudem das Next Cruise Büro für die Buchung weiterer Kreuzfahrten sowie das Büro des Crown & Anchor Loyality Ambassadors an.

Schooner BarSchooner BarSchooner BarFocusFocusFocusFuture Cruise & Loyality Ambassadorfrüherer Diamod Club Balkon

Vitality At Sea Spa:

Vitality At Sea SpaVitality At Sea SpaVitality At Sea SpaVitaliy CaféVitaliy CaféVitaliy CaféSalon (Beauty und Friseur)Vitality At Sea SpaVitality At Sea SpaYSPAYSPAVitality At Sea SpaVitality At Sea SpaRelaxation RoomRelaxation RoomThermal SuiteThermal SuiteThermal SuiteThermal SuiteThermal SuiteThermal SuiteThermal SuiteThermal SuiteBathing SuiteBathing SuiteBathing SuiteCouples SuiteCouples SuiteMud LoungeMud LoungeVitality At Sea SpaMedi SpaLadies Changing RoomLadies Changing RoomLadies Changing RoomLadies Changing Room

Und Vitality At Sea Fitness Center mit Joggingbahn:

Vitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterVitality At Sea Fitness CenterJoggingbahnJoggingbahnJoggingbahnJoggingbahnJoggingbahnJoggingbahn

Zum Heck hin öffnet sich das Schiff auf den Boardwalk. Dort liegt links zunächst Bordwalk Donuts und anschließend Cups & Scoops (kostenpflichtig, Eis von Ben & Jerry´s sowie Cupcakes), der Pets At Sea Laden, die Arcade mit kostenpflichtigen Videospielen, das neue mexikanische Zuzahlrestaurant Sabor (à la Carte Preise) und mittig die Sabor Bar. Rechts beginnt der Boardwalk mit dem Bordwalk Dog House (Würstchen aus aller Herren Länder). Es folgen die Läden Pinnwheels (Kinderbekleidung), Candy Beach (Bonbons) und Star Pier (Kleidung) sowie der 50er Jahre Diner Johnny Rockets (kostenpflichtig). Vorne in der Mitte ist das Karussell sowie am Heck das Aqua Theater. Auf Deck 7 gibt es nur Kabinen. Beim vorderen Treppenhaus gibt es noch einen etwas verstecken Raum mit Computern und einem Drucker. Einen weiteren solchen Raum gibt es beim vorderen Treppenhaus auf Deck 9. Vom Boardwalk aus können über eine Treppe die beiden Kletterwände rechts und links erreicht werden. Auf dieser Ebene gibt es einen öffentlichen „Balkon“, der auch um die Ecke zur Seite reicht und mit Deckchairs ausgestattet ist. Hinter den Monitoren des Aqua Theaters gibt es beidseits Shuffleboard Spielfelder.

BoardwalkBoardwalkBoardwalkBoardwalk DonutsBoardwalk DonutsBoardwalk DonutsBoardwalk DonutsIce Cream Parlor jetzt Cups & ScoopsCups & ScoopsCups & ScoopsCups & ScoopsCups & ScoopsCups & ScoopsPopcorn und ZuckerwattePopcorn und ZuckerwattePets At SeaPets At SeaPets At SeaArcadeArcadeArcadeArcadeSaborSaborSaborSaborSaborSabor BarAqua TheaterAqua TheaterAqua TheaterAqua TheaterAqua TheaterAqua TheaterAqua TheaterShuffleboardKletterwandKletterwandKletterwandBoardwalkJohnny RocketsJohnny RocketsJohnny RocketsStar PierStar PierPinnwheels und Candy BeachCandy BeachPinnwheelsBoardwalk Dog HouseKarussellKarussellKarussell

Weiter geht es mit Teil 2 der Schiffsbeschreibung.