AIDAaura in Ajaccio

Tag 3 Ajaccio – Korsika / Frankreich

Heute war ein ganz besonderer Tag für mich und er wurde viel schöner, als ich es mir hätte vorstellen können.

Anlegen: 8:00 Uhr
Ablegen: 19:30 Uhr
Sonnenaufgang: 6:13 Uhr
Sonnenuntergang: 20:29 Uhr
Wettervorhersage: teils bewölkt, 17°C
Entfernung bis Cannes: 143,5 Seemeilen

Wir wachten wieder gegen 6 Uhr auf. Schnell etwas Anziehen und raus zum Sonnenaufgang. Natürlich wieder Wolken, also dauerte es etwas länger.

Ajaccio war bereits in Sicht und vor uns legte die Silver Whisper an.

Gestern Abend fanden wir eine Einladung zum Gourmet-Frühstück (9,95 Euro) im Selection Restrauant von General Managerin Silvia in unserer Kabine, vielmehr ich, denn gut, ich muss es zugeben, heute ist mein Geburtstag – ich bin älter als die AIDAprima, aber nicht so alt wie der Hamburger Hafen – und ja, es ist ein runder Geburtstag. So frühstückten wir gemütlich ab 7:30 Uhr im Selection Restaurant mit Blick auf Ajaccio.

Im Hafen von Ajaccio:

Und ein kleines Panorama vom Pier:

Panorama Hafen Ajaccio
Panorama Hafen Ajaccio

Auf einer Tafel hatte ich gestern entdeckt: Marktbesuch mit Chef de Cuisine Tereza Macan für 38 Euro inklusive 6 Gänge Menü im Selection Restaurant. Eine Reservierung haben wir ohnehin und so meldeten wir uns gestern Abend beim Abendessen für diesen Ausflug an. Ein Aufpreis vom 3 Mal 3 Selection Paket war möglich. Um 9 Uhr trafen wir uns vor dem Selection Restaurant. Neun Gäste nahmen teil. Dazu kamen nicht nur Tereza sondern auch der Executive Chef Michael Krenn und die Hotel Managerin Mary Zelenka. Der Markt ist nur wenige Minuten zu Fuß vom Anleger. Zunächst gingen wir in die Halle des Fischmarkt, der eigentlich sonntags nicht geöffnet hat. Drei Stände waren aber besetzt. Ein halber Schwertfisch und einige einzelne Fische für eine Bouillabaisse landeten im Einkaufswagen.

Anschließend ging es auf den Markt. Es wurde viel gekostet und noch mehr eingekauft, Wurst, Käse, Brot, Oliven und mehr landete im Einkaufswagen von Tereza und einigen weiteren Tüten, die auf die Gäste zum Tragen verteilt wurden. Nicht alles ist für unser Abendessen heute, auch in den anderen Restaurants werden diese korsischen Spezialitäten auftauchen.

Einige Impressionen vom Markt als Close-ups:

Zum Abschluss ging es noch auf einen Kaffee in ein Café am Hafen. Rund drei Stunden dauerte die Einkaufstour (inklusive der Kaffeepause).

Wir gingen anschließend noch eine Runde durch den Ort und kauften noch etwas für uns auf dem Markt ein. Frischware wird übrigens an den Ständen auch gerne vakuumiert. Danach ging es zurück an Bord. Angesichts der Kostproben am Markt und dem bereits üppigen Frühstück ließen wir das Mittagessen ausfallen.

Am Hafen gibt es übrigens einen Minizug und auch einen Doppeldeckerbus für Rundfahrten.

Um 13:30 Uhr war Treffen in der AIDA Bar für unseren Ausflug AJA03B Panoramafahrt durch Korsikas Landschaft (47,95 Euro), den wir als Ersatz für den ausgefallenen Ausflug in Propriano gestern gebucht hatten. 69 Teilnehmer hatten sich für den Nachmittagsausflug eingefunden, die auf zwei Busse verteilt wurden. Mit in unserem Bus war die Fotografin Claudia vom Schiff und als Tourguide Charlotte, die ein elsässisches Deutsch sprach.

Es ging hinauf in die Berglandschaft Korsikas mit ihrer einzigartigen Macchia.

Ein erster Stopp wurde in einem Restaurant eingelegt. Dort gab es eine Kostprobe an Wurst, Schinken, Käse und Wein. Der Inhaber hat eine kleine Landwirtschaft und produziert selbst. Von der Terrasse aus blickten wir auf eine alpine Bergkulisse.

Die Schweine sind direkt hinter dem Haus.

Davor tummeln sich ein paar Kätzchen, die auch gerne ihren Anteil vom Schinken haben wollen.

Der nächste Halt war bei einer Brücke über die Prunelli Schlucht.

Weiter ging es zu einem Aussichtspunkt oberhalb des Tolla-Stausees.

Anschließend führte die Fahrt durch zwei kleine Bergdörfer wieder zurück nach Ajaccio. Das klingt ein wenig langweilig, aber die Aussicht auf dieser Panoramafahrt ist doch atemberaubend. Im Mai blühte und grünte zudem noch alles.

Kurz nach 17 Uhr waren wir wieder im Hafen und gingen zurück an Bord.

Um 18:30 Uhr traf sich unsere kleine Gruppe vom Vormittag vor dem Selection Restaurant. Dort waren fünf 2er Tische für uns eingedeckt, denn auch Hotel Managerin Mary gesellte sich wieder zu uns. Wir erhielten den Tisch am Fenster, der liebevoll dekoriert war samt einer Servietten-Kerze. An jedem Platz lag bereits eine Speisekarte mit dem Menü des Abends.

Vorab gab es noch einen Gruß aus der Küche – eine kleine Auswahl der Wurst und des Käses, der am Vormittag auf dem Markt erstanden wurde. Der Schwertfisch stellte übrigens den Zwischengang dar. Tereza hatte ihn konfiert in Olivenöl, so dass er eine unbeschreiblich zarte Textur bekam. Mein Dessert-Teller kam mit einem Happy Birthday, so dass nun auch der Rest der Gruppe noch mitbekam, warum unser Tisch besonders dekoriert war. Natürlich erhielt ich dann noch ein Geburtstagsständchen. Ich bat dann noch die Restaurantmanagerin Sarah, alle Teammitglieder samt Tereza auf meiner Speisekarte unterschreiben zu lassen.

Während des Essens ging die Sonne unter – etwas Enttäuschung ob der nicht ganz sauberen Scheiben. Doch dann kam die Silver Whisper für einzigartige Bilder:

Für das Abendessen und den Champagner geht noch ein herzlicher Dank an Hansjörg Kunze und das Team in Rostock! Statt einem Uppay unseres 3 Mal 3 Selection Pakets wurde die Einladung für den Ausflug mit Abendessen „angerechnet“.

Etwas beschwingt durch die während des Essens genossene Flasche Champagner gingen wir hoch zum Pooldeck, wo das Offiziers-Shaken bereits im vollen Gang war. Eigentlich wollte ich heute einen Cosmopolitan trinken, was ich aber nach dem Champagner gedanklich schon gestrichen hatte. Wir beschlossen, doch noch gemeinsam eine Pina Colada zu trinken. Allerdings hatte ich nicht mit Mary und Silvia gerechnet. Beide bestanden noch auf einem Geburtstags-Cocktail und so wurden es ein AIDA-Cocktail und zwei Pina Coladas.

Im Anschluss an das Offiziers-Shaken ging es am Pool mit der Jam Session der AIDA Stars weiter. Und so kamen wir erst gegen 23 Uhr nach einem wunderschönen Tag ins Bett.

Auf der Kabine erwarteten uns zwei Handtuchschwäne und ein kleines Geschenk – Pralinen und ein Kalender als Geburtstagsgruß.

Entertainment Manager Mario hatte zudem eine Einladung für ein weiteres Frühstück im Selection Restaurant für den ersten Tag in Barcelona auf die Kabine bringen lassen – für alle, die sich in der AIDA Selection Facebookgruppe gemeldet hatten. Zum Abschluss noch die Motti der Themenabende in den Restaurants. Im Markt Restaurant war das Thema USA und im Calypso Südamerika. Außerdem gab es im Markt Restaurant noch die Wurst und den Käse vom Markt in Ajaccio.

Weiter geht es mit Tag 4 in Cannes.

hier geht's weiter: Tag 4 Cannes / Frankreich >
Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der AIDAaura auf Einladung von AIDA Cruises