Sonnenaufgang mit Wolken

Tag 2 Seetag

Erholung am Seetag.

Sonnenaufgang: 6:40 Uhr
Sonnenuntergang: 20:35 Uhr
Wettervorhersage: teils bewölkt, 16°C

Aufwachen um 6 Uhr – wie halt sonst auch immer. Der Ferienmodus klappt bei uns einfach nicht. Also nutzen wir die Zeit und fotografieren erst einmal. Frühstück begann im Marktrestaurant um 7:30 Uhr und im Calypso um 8 Uhr. Der Sonnenaufgang fiel mehr oder minder ins Wasser, denn es war bewölkt.

Um 7:45 Uhr dann endlich Frühstück aber mit einer schönen Aussicht.

Das Markt Restaurant und das Calypso Restaurant haben zum Frühstück übrigens im Wesentlichen dieselbe Auswahl. Lediglich die Omlett-Station gibt es nur im Calypso Restaurant. Hier ein Überblick über das Angebot im Markt Restaurant.

Ich bin dann gleich weiter um 8:15 Uhr zum Sportprogramm. Morning Stretch mit Sabrina. Noch einmal zurück auf die Kabine, Zähne putzen und wieder hoch um 9 Uhr zu Rücken Fit mit Anika. War ersteres noch gemütliches Stretching wurde letzteres doch etwas schweißtreibend. Und der Muskelkater meiner Bauchmuskeln begleitete mich noch die nächsten zwei Tage.

Weiter ging es mit Fotos, der Kinderclub war geöffnet. Und auch der Shop hatte nun offen. Gut Fotografieren schied nun aus, weil der Shop natürlich gut besucht war. Wir mussten auch noch zum Ausflugsbüro, denn was nicht so wirklich rüber kam war, dass auch alle Ausflüge ab Propriano ersatzlos gestrichen waren. Vielmehr mussten neue Ausflüge für Ajaccio gebucht werden. Also auch noch das erledigt.

Um 11 Uhr wäre ein Vortrag von Lektor Gerrit Aust zu Korsika & Côte d´Azur gewesen, den wir aber wegen der AIDA Kochschule verpassten, die wir schon vorab online gebucht hatten. Thema der Kochschule war Fleisch. Die Kochschule (29,50 Euro, Mindestalter 18 Jahre) fand im Selection Restaurant mit der dortigen Chefin de Cuisine Tereza Macan statt. Tereza war erst seit vier Tagen an Bord und hielt die Kochschule das erste Mal ab. Trotz ihrer Nervosität und ihrer Angst, nicht ganz perfekt Deutsch zu sprechen, war sie wirklich perfekt und für alle Fragen offen. Wir waren übrigens zehn Teilnehmer. Ein Mitkochen war bei diesem Thema nicht möglich. Tereza zeigte zunächst das korrekte Parieren eines Rinderfilets, das beim sogenannten Rückwärtsgaren im Ofen auf eine Kerntemperatur von 48°C gebracht wird (übrigens eingepackt in Frischalte- und Alufolie) und erst anschließend auf den Grill kommt. Dann ging es weiter mit der Vorspeise, einer weißen Tomatencremesuppe, und der Nachspeise, der Vanille Crême Brulée. Letztere hatte ich gestern schon zum Nachtisch. Zur Begrüßung gab es übrigens noch ein Glas Sekt sowie Wasser und Wein zu den drei natürlich auch verspeisten Gängen. Zum Abschluss sollte es eigentlich eine Kochschürze oder ein Kochbuch geben, allerdings hatte man nur noch Kochbücher an Bord. Die Menükarte enthält zudem die Rezepte berechnet für vier Personen.

Am Pooldeck hätte es übrigens Paella gegeben. Gut gesättigt, brauchten wir nun etwas Erholung. Gut Erholung ist relativ. Ich zog mich mit einem Cappuccino in die Anytime Bar zurück, lud meine Fotos aufs Laptop und schrieb an diesem Reisebericht.

Um 15 Uhr gab es im Calypso Restaurant Kaffee und Kuchen, was wir aber nur optisch und fotografisch begleiteten. Außerdem war die Pizzastation im Calypso Restaurant noch geöffnet.

Das Nachmittagsprogramm enthielt noch einige kostenpflichtige Workshops wie Fazie, Body &Soul im Fitness Center, ein Golf Putting Turnier, den Foto-Workshop Kameratechnik oder den Kosmetik Workshop Make-up. Daneben gab es Shuffleboard, Dart, Tanzkurse, Volleyball, Tischtennis, Skat- & Doppelkopf, eine Kunstauktion oder einen Film im Theater. Um 19 Uhr fand ein kostenpflichtiger Cocktail-Workshop statt.

Ich „vergnügte“ mich angesichts des üppigen Essens beim Kalorienabbau auf dem Crosstrainer im Fitness Center.

Vor dem Abendessen ließen wir uns noch im Außenbereich der Anytime Bar nieder und genossen die Sonne bei einem Cocktail (Lynchburg Lemonade und Hurricane).

Wir hatten erneut für 18:30 Uhr im Selection Restaurant reserviert.

Im Markt Restaurant lautete das Motto für das Abendessen Italien und im Calypso Restaurant Pasta Festival.

Keine Angst, der Seetag ist der Tag des „wir fotografieren die Buffets“. Die nächsten Tage werden etwas weniger essenslastig.

Wir gingen nach dem Abendessen hinaus, um den grandiosen Sonnenuntergang zu bewundern (und zu fotografieren).

Um 21 Uhr gab es die Routen-Lasershow im Theater und im Anschluss die Kaptiänsvorstellung gefolgt von der Crewvorstellung und der Show der AIDA-Stars, die jeweils eine Solonummer vortrugen. Anschließend verteilten die Offiziere zum ersten Geburtstag der AIDAprima Minimuffins, um die Wartezeit bis zur Live-Übertragung vom Hamburger Hafengeburtstag mit der Auslaufparade und dem Feuerwerk.

So lange hielten wir es dann zugegebenermaßen nicht mehr aus. Die Discofox-Nacht in der AIDA Bar, die Jazz Lounge in der Night Fly Bar und auch der Heavens Club in der Anytime Bar war für uns mal wieder zu spät.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der AIDAaura auf Einladung von AIDA Cruises