Doppelbett

MSC Seaside – Kabine 13145 Kategorie Fantastica

Für unsere Reise stand uns eine Balkonkabine auf Deck 13 (Kabine 13145) in der Erlebniswelt Fantastica zur Verfügung. Die Eingangstür öffnet sich nach innen. Gleich links befindet sich der Master-Schalter für den Strom in der Kabine (einschließlich Steckdosen). Dieser lässt sich hier übrigens tatsächlich nur mit der Kabinenkarte und dem darin eingebauten RFID-Chip aktivieren. Andere Karten funktionieren nicht. Darüber sind zwei Schalter für „Make up cabin“ und „Do not disturb“, was draußen dem Kabinensteward durch Lichter angezeigt wird.

Es folgt links die Badtür. Daneben ist noch die Steuerung der Klimaanlage. Gegenüber befindet sich ein raumhoher Spiegel. Kleiderhaken sind nicht vorhanden, sollen aber nachgerüstet werden.

Um die Ecke ist der Schrank mit zwei Schiebetüren zu finden. Darüber ist der Luftauslass der Klimaanlage. Links im Schrank ist im obersten Fach der kleine Kabinensafe eingebaut (selbst wahlbare PIN). Darunter sind drei offene Ablagen und zwei Schubladen. Rechts ist eine Kleiderstange und in der rechten Hälfte auf Hemdenhöhe eine weitere Kleiderstange, die aber nicht abgeklappt werden kann und die Hälfte dieses Schrankteils ausmacht.

Es folgt das Doppelbett mit je einem kleinen offenen Nachtkästchen mit zwei Ablagen. Rechts und links sind Lampen einschließlich Leselampen. Rechts befindet sich im Lichtschalter noch eine USB Steckdose.

Es schließt sich das Sofa an.

Gegenüber liegt der Vanity-Bereich. Zum Balkon hin ist unten die Mini-Bar. Oben auf der Ablage befindet sich ein Tablett mit zwei Gläsern, Eiskübel, Eiszange und Flaschenöffner. Unter der Schreibtischplatte ist eine Schublade, in der sich der fest eingebaute Fön befindet (2 Wärmestufen). Ein Nähset ist hier ebenfalls vorhanden. Auf dem Tisch liegt ein Notizblock samt Kugelschreiber. Der große Spiegel über dem Tisch kann beleuchtet werden. Es schließt sich der Flachbildfernseher an und darunter eine Ablage mit zwei Ebenen für Broschüren sowie ein Fach für die Fernbedienung. Darunter ist die „Elektronik-Leiste“ mit dem Anschluss für das Kabinentelefon sowie je zwei Steckdosen in 110 Volt / US-Standard, in 230 V / europäsischer Standard sowie zwei USB-Anschlüsse. Der nicht gepolsterte Stuhl dient auch als Tisch für das Sofa.

Der Balkon verfügt über eine Schiebetür mit Kindersicherung. Dort befinden sich zwei Stühle und ein niedriger Tisch, der gleichzeitig als Fußschemel dient. Der Balkon ist beleuchtbar (Schalter rechts neben dem Spiegel). Der Vorhang ist blickdicht.

Weiter geht es mit dem Bad: An der Innenseite der Badtür gibt es zwei Haken. An der rechten Wand finden sich zwei Handtuchstangen. Der Waschtisch mit einem eingelassenen Waschbecken hat einen Seifenspender. Unter dem Waschbecken gibt es einen Mülleimer sowie einen Spender für Hygienebeutel. Die Ablagefläche ist eingeschränkt. Neben dem Waschbecken ist in den Waschtisch eingelassen ein Spender für Kosmetiktücher. Darunter befindet sich eine schmale Ablagemöglichkeit. Am Waschtisch selbst sind zwei Zahnputzgläser sowie seitlich eine Steckdose für Rasierapparate zu finden. Darüber gibt es zwei kleine Ablagen. Duschhauben sind ebenfalls vorhanden. Über der Toilette ist noch ein Handtuchrack.

Die Dusche hat eine Glaskabine mit nach außen öffnender Tür. Die Grohe Armatur hat eine Handbrause. Es sind zwei Spender mit Duschgel und Shampoo vorhanden sowie eine Eckablage. Frauen werden sich über den Shaving Bar in der Ecke freuen. Außerdem gibt es eine ausziehbare Wäscheleine.

Bei unserer Ankunft befanden sich bereits einige Vorteile für Black Voyagers Mitglieder in der Kabine. Neben den in den Fotos sichtbaren Bademänteln und Slippern sind dies der Obstkorb und die Einladung zum Abendessen:

Weiter geht es mit dem Reisebericht und dem Anreisetag nach Miami.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der MSC Seaside auf Einladung von MSC. Einen Teil der Anreisekosten haben wir selbst bezahlt.