Zaandam – Nebenkosten an Bord

Keine Kreuzfahrt ohne Nebenkosten. Um die Überraschungen möglichst gering zu halten, hier eine grobe Übersicht über die anfallenden Nebenkosten bei Holland America Line.

Internet

Leider gibt es bei Holland America Line keine Flatrates sondern ausschließlich Minutenpakete. Zudem ist die Internetverbindung von der Geschwindkeit sicherlich noch verbesserungsfähig.

1.000 Minuten 250 Dollar
500 Minuten 175 Dollar
250 Minuten 100 Dollar
Einzelminuten 0,75 Dollar/Minute
Getränke

Zu den Mahlzeiten sind in allen Restaurants Eiswasser und amerikanischer Eistee sowie normaler Kaffee und Tee inkludiert. Zum Frühstück gibt es zudem eine Auswahl an Säften. Im Lido Restaurant gibt es fast durchgehend inkludierte Getränke. Auch am Lido Pool beim Dive in gibt es Spender für Eiswasser sowie Eistee. Ansonsten sind die Getränkepreise bei Holland America Line eher moderat. Der Cappucino im Hauptrestaurant kostet zum Frühstück 2,25 Dollar (pls 15% Service Charge = 2,59 Dollar). Alkoholhaltige Spezialiäten-Kaffees im Explorations Café liegen bei 6,75 Dollar (plus 15% Service Charge 7,76 Dollar). Martinis kosten 9,95 Dollar. Andere Cocktails beginnen ab 7,95 Dollar, Cocktails mit Sekt ab 7,50 Dollar. Biere rangieren von 5,95 Dollar bis 7,25 Dollar. Craft Biere liegen zwischen 6,95 Dollar und 8,95 Dollar. Ein alkoholfreies Bier kostet 4,25 Dollar. Alkoholfreie Cocktails kosten 4,95 Dollar und Smoothies 5,25 Dollar. Wasser kostet 1,95 Dollar (0,5 l) oder 3,95 Dollar (1,5 l) – Perrier 3,25 Dollar und San Pellegrino 4,50 Dollar. Eine Dose mit einem Sodagetränk (Marke Coca Cola) kostet 2,25 Dollar. Weine beginnen bei 6,75 Dollar / Glas bzw. 28 Dollar / Flasche. Dazu kommt – soweit nicht bereits in Klammern angegeben – jeweils die Service Charge von 15%.

Für den großen Durst gibt es natürlich auch bei Holland America Line Getränkepakete. Die Pakete Signature/Elite/Quench können nur von allen Personen über 21 in einer Kabine gebucht werden.

Signature Beverage Package 49,95 Dollar/Tag (51,69 Dollar inkl.  15%) – Getränke bis 9 Dollar
Elite Beverage Package 54,95 Dollar/Tag (63,19 Dollar inkl. 15%) – Getränke bis 15 Dollar
Quench Beverage Package 17,95 Dollar/Tag (20,64 Dollar inkl. 15%) – nicht alkoholische Getränke inkl. Kaffeespezialitäten und Wasserflaschen
Coca Cola Package 8 Dollar/Tag (+ 15%) – Coca Cola Getränke / Fountain
Water Package (12 Flaschen je 1 Liter) 32 Dollar (+15%)
Beverage Card 50, 100, 250 Dollar
Beverage Card Kinder 50 Dollar
Soda Card 25 Dollar im Wert von 50 Dollar
Coffee Lovers 42,68 Dollar (inkl. 15%) – HAL Commuter Mug plus 25 Dollar Getränkekarte

Für Weinliebhaber sind folgende Pakete im Angebot (Preise jeweils zuzüglich 15% Service Charge):

Weinpakete Navigator´s Choice Admiral´s Choice
3 Flaschen 89 Dollar 119 Dollar
5 Flaschen 149 Dollar 199 Dollar
7 Flaschen 199 Dollar 269 Dollar

Darüber hinaus gibt es für die Kabine weitere Pakte wie Gin/Tonic, Rum/Cola und mehr.

Außerdem gibt es Bier-Flaschen-Pakete (Preise jeweils zuzüglich 15% Service Charge):

6 Flaschen Import-Bier (Heineken, Amstel Light, Corona) 32 Dollar
6 Flaschen US-Bier (Budweiser, Coors Lite, Millers etc.) 30 Dollar

Man sollte aber auch an Bord auf Angebote achten, denn gerade auf den Alaska-Reisen gibt es Biere aus Alaska im Angebot.

Ebenfalls achten sollte man auf die Angebote im Tagesprogramm. So gab es auf unserer Reise täglich eine Martini-Probier-Aktion in der Mix Bar um 18 Uhr mit Probiergläsern für 4 Dollar (plus 15%) sowie eine Happy Hour um 16 Uhr in der Ocean Bar und im Crow´s Nest mit zwei Getränken zum Preis von einem.

Beim Boarden darf pro Passagier über 21 Jahren eine Flasche Wein oder Champagner (750 ml) mit an Bord gebracht werden. Diese kann auf der Kabine getrunken werden. Weitere Flaschen unterliegen der „corkage fee“ von 18 Dollar, unabhängig davon, wo sie konsumiert werden (Kabine, Restaurant). Dies gilt auch für Flaschen, die während der Reise an Bord gebracht werden. Alternativ können diese Flaschen aber auch zur Aufbewahrung bis zum Ende der Reise abgegeben werden.

Wäscherei

Die Preise für die Wäscherei beginnen bei 1,30 Dollar für das Waschen eines Taschentuchs und gehen bis 10,50 Dollar für die chemische Reinigung eines Abendkleids. Für einen Wäschesack voll Wäsche zahlt man als Special 20 Dollar. Unlimited Wäschereiservice für die ganze Reise war mit 49 Dollar im Angebot (28 Dollar für unlimited Bügeln). Daneben hat die Zaandam aber auch einen Waschsalon mit einem Bügelbrett und vier Waschmaschinen sowie Trocknern. Eine Ladung Wäsche kostet 3 Dollar (inkl. Waschmittel), eine Ladung Trockner 1,50 Dollar.

Ausflüge

Die Preise für Ausflüge können in Alaska durchaus recht hoch werden, wenn man sich für ein Bear Watching per Flugzeug entscheidet, das sich auf rund 500 Dollar pro Person beläuft. Allerdings gibt es auch preiswertere Ausflüge für jedermann. So kostet ein 2-stündiger Spaziergang durch Haines 54,95 Dollar und die Mount Roberts Tramway in Juneau 33 Dollar. Die Lumberjack Show in Ketchikan liegt bei 39,95 Dollar. Der teuerste Ausflug im Programm ist übrigens ein 2,5-stündiger Ausflug mit einem Hubschrauberflug zu einer Schlittenhundefahrt in Juneau. Die Ausflüge können auch bereits vorab online eingesehen und gebucht werden.

Der Transfer zum Flughafen Vancouver kostet 29 Dollar und zum Flughafen Seattle 65 Dollar.

Fotos

Ein Einzelfoto vom Gala-Abend kostete 19,95 Dollar. Für 10 Dollar extra hätten wir das Foto als Datei auf einem USB-Stick in Schiffsform haben können.Daneben gibt es noch Pakete ab 79,95 Dollar.

Spa/Fitness

Spa-Einzel-Preise konnte ich leider nicht eruieren. Die Thermal Suite kostet 149 Dollar für eine Person und 199 Dollar für Paare (plus 15% Service Charge). Während der Reise gibt es Angebote (hier nur zwei Angebote als Beispiele im Bild). Alle Fitness-Kurse (Pilates, Yoga, Spinning) kosten 12 Dollar (plus 15% Service Charge). Personal Training ist ab 45 Dollar (30 Minuten) zu haben.

Restaurants

Auf der Zaandam gibt es den Pinnacle Grill (mittags/abends) sowie das Canaletto als zuzahlungspflichtige Restaurants. Einmal in der Woche wird „Ein Abend im Le Cirque“ im Pinnacle Grill angeboten.

Pinnacle Grill 39 Dollar (mittags 20 Dollar)
Canaletto 15 Dollar
Ein Abend im Le Cirque 49 Dollar

Zudem gibt es zwei Pakete für die Spezialitäten-Restaurants:

Evenings in the Pinnacle Package 62 Dollar (2 Abendessen im Pinnacle Grill)
Signature Dining Package 44 Dollar (1 Mal Pinnacle Grill, 1 Mal Canaletto)
Trinkgeld

Das tägliche empfohlene Trinkgeld für Kabinenstewards und Keller wird automatisch dem Bordkonto belastet und beträgt 13,50 Dollar/Nacht/Person bzw. 15 Dollar/Nacht/Person für Suiten.

Die Service Charge auf alle Getränke beträgt 15%.

Sonstiges

Über die Woche verteilt gibt es verschiedene kostenpflichtige Beverage Events (Preise jeweils zuzüglich 15% Service Charge):

Navigator Wine Tasting 19,95 Dollar
Premium Wine Tasting 39 Dollar
Alaskan Beer Tasting 14,95 Dollar
Tatoosh Tasting (Whiskey) 15 Dollar
Mixology Classes (Dale De Groff Cocktails, Alaskan Cocktails, Bartender´s Choice) je 15 Dollar
Martini Sampling (täglich 18 Uhr) 4 Dollar/Glas

In America´s Test Kitchen (90 Minuten/8 Plätze) wurde ein Workshop (gefüllte Pasta) für 39 Dollar angeboten.

Room Service ist grundsätzlich kostenlos mit Ausnahme der Getränke. Es gibt jedoch Preise für einzelne Gerichte.

Weiter geht es mit der Kabine E2661.

hier geht's weiter: Zaandam - Kabine E2661 >
Anmerkung: Cruisediary.de hat diese Reise selbst finanziert. Holland America Line unterstützt uns mit einem Kabinen-Upgrade und Internet an Bord.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien ...

... und folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und/oder Instagram!

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisediary.de hat diese Reise selbst finanziert. Holland America Line unterstützt uns mit einem Kabinen-Upgrade und Internet an Bord. In unserer unabhängigen Berichterstattung lassen wir uns dadurch nicht beeinflussen.

Wir legen grossen Wert auf unabhängige und neutrale Berichterstattung. Wenn uns etwas nicht gefällt, werden wir das schreiben, und auch, wenn uns etwas gefällt - egal, ob wir auf eigene Kosten oder auf Einladung gereist sind. Das sind wir unseren Lesern schuldig. Und selbst die Reedereien haben nichts davon, wenn wir Dinge beschönigen. Denn spätestens auf dem Schiff selbst würde die Diskrepanz zwischen zu wohlwollendem Bericht und der Realität ohnehin auffallen.

Damit aber erst gar nicht der Verdacht der Heimlichtuerei oder Mauschelei aufkommt und damit unsere Leser erst gar nicht auf die Idee kommen, wir würden geflissentlich verschweigen, dass wir oft auf Einladung der Reedereien unterwegs sind, kennzeichnen wir unsere Beiträge entsprechend.

14 Gedanken zu „Zaandam – Nebenkosten an Bord“

  1. Vielen Dank für dieses tolle und ausführliche Cruises diary . Das haben sie gut gemacht . Chapeau .

    Wir fahren mit der Zaandam im Dezember rund um Südameriks mit einem Abstecher in die Antártida ……….

    Wir haben vor alle Ausflüge selber zu organisieren , mein Mann íst Spanier und ich spreche auch sehr gut . Die Ausflüge werden stets als überteuert beschrieben .

    Lohnt sich ein Getränkepaket ?

    Antworten
  2. Hallo Gabriela,

    herzlichen Dank! Ob sich ein Getränkepaket lohnt, kann man leider nicht pauschal beantworten. Es hängt immer davon ab, was und wie viel man trinkt. Ein paar Beispiele für Einzelpreise von Getränken findest Du im Beitrag. Rechne einfach hoch, was ihr so trinken würdet am Tag. Dann kannst Du sehen, ob sich das Paket lohnt.

    Ich trinke gerne den amerikanischen Eistee, der inkludiert ist. Abends mal ein Glas Wein oder einen Cocktail. Da lohnt sich das Paket in der Regel nicht.

    Gruß
    Carmen

    Antworten
  3. Hallo Gabriela, sieh dir die Allgemeinen Buchungsbedingungen der Holland America Line an. Unter Punkt 15 kann/muss man zu Beginn der Kreuzfahrt das Trinkgeld in Höhe von 13,5 $ vom Kabinekonto entfernen lassen.
    Wir reisen mit euch und der Zaandam vom 14.12.2018 bis 9.1.2019, gebucht über Berge & Meer. Berge & Meer wurde vom Landgericht Koblenz (Az.15 O 36/17) verurteilt, dass eine derartige Zwangsbuchung rechtswidrig ist. Kunden müssen einer Zahlung, die über die Hauptleistung hinausgehen, immer ausdrücklich zustimmen. Berge & Meer verstößt mit der routinemäßigen Abbuchung gegen das „Gebot der Ausdrücklichkeit“.
    Die uns für die Jahreswechselreise von Berge & Meer angebotenen Ausflüge erachten wir als heftig überteuert. Ein Freund, der diese Reise mit Norwegean vor Jahren absollviert hat: Alles ohne Probleme selbst organisierbar/durchführbar. Haben Tipps dazu. Dafür sollten sich aus Sicherheits- und Kostengründen möglichst vier Personen für ein Taxi zusammenfinden. Top: Ein Spanier kann besser als wir (mit Englisch) mit den sich anbietenden Taxifahrern am Hafenausgang verhandeln. Wir (meine Frau und ich) laden euch zu einer derartigen „Ausflugsgemeinschaft“ ein. Bitte meldet euch per E-Mail horst.boehland@freenet.de.
    Wir sind mit Princes Cruise von Vacuver nach Ancorage durch die Insidepassage gefahren – dann Alaska und Youkon mit Mietwagen. Alles ohne Getränkepakete!
    Dank an Carmen für die tollen Infos zur Bewahrung vor sich wie ein Flächenbrand ausdehnender Abzocke. Carmen, wir drücken dich dafür in Gedanken.
    Horst

    Antworten
    • Hallo Horst,
      es muss allerdings dazu gesagt werden, dass es sich nicht um eine Abbuchung von B&M handelt, sondern um das von der Reederei empfohlene und jederzeit abänderbare Trinkgeld, das der Crew zugute kommt. B&M bietet auch normalerweise nicht selbst Ausflüge an. Auch hier handelt es sich um die von der Reederei angebotenen Landausflüge. In der Regel kommt man vor Ort günstiger weg, sei es, dass man sich selbst vor Ort organisiert und mit einem Taxi fährt oder vorab online bei einem Anbieter vor Ort bucht. Letzteres haben wir bei unserer Alaska-Reise ebenfalls gemacht.
      Gruß
      Carmen

      Antworten
  4. Halló Horst , ich habe deinen Kommentar erst heute gesehen .

    Wir fliegen am 12.12.2018 von Madrid nach Santiago .
    Kommen dann am 17.12.2018 in San Antonio an Bord .
    Gerne können wir Kontakt aufnehmen ………Kabine 6116 …..

    Gabriela

    Antworten
  5. Bin im November 2018 mit Zandam gefahren.
    Es gibt jetzt keinen!!! Waschsalon mehr.
    Das automatische Trinkgeld kann man am Gästeservice reduzieren, wird jedoch erst mit der Endrechnung so gebucht.
    Empfehlenswerte waren die Typs und deutschsprachigen Ausflüge mit Horst (Reiseleiter von Berge&Meer, jedoch auch für alle anderen deutschen Anbieter zuständig).
    Briefmarken in Ushuaia zu bekommen war eine Katastrophe (Post macht um 16.45Uhr zu und nimmt nur einheimische Währung, Maximale Abbuchung am Automaten 25€, jedoch hatte keine der 4 unterschiedlichen Banken Geld herausgegeben). In den Geschäften waren die Briefmarken ebenfalls ausverkauft.

    Antworten
    • Das ist schade, vor allem für die Passagiere auf längeren Fahrten. Bei uns war die Laundrette auf Deck 3 noch geöffnet.

      Gruß
      Carmen

      Antworten
  6. Nov 2018
    Zu Gabreiles Beitrag:
    Wir hatte zu vier zweimal das Getränkepaket 8 Weinflaschen = 16 Flaschen gebucht. Von den in der Beschreibung beschriebenen Weinen konnten uns nur 3!!!! Weine geliefert werden, die anderen 13 waren nicht bekannte Ersatzweine.
    Der entsprechenden Diskussion mit dem „Oberweinkellner“ (ein stämmiger Kroate) sollte ein „special offer“ folgen. Serviert wurde eine Flasche Rotwein, die in der Abrechnung dann mit 32 statt 34$ abgebucht wurde. :-((

    Antworten
    • Die Zusammensetzung der angebotenen Weinpakete kann sich natürlich Jahr für Jahr ändern. Wenn allerdings von den vor Ort angebotenen Weinen nur drei verfügbar waren, ist das wirklich ärgerlich.

      Gruß
      Carmen

      Antworten
  7. Hallo, wir reisen Mitte Februar mit der Zaandam rund um Südamerika und überlegen auch sehr gut, ob ein Getränkepaket sich lohnt oder nicht. Desweiteren sind wir für Tipps in Sachen Ausflüge sehr dankbar. Haben auch ein wenig Bedenken wegen der Wellenhöhe um Kap Horn. Reist jemand evtentuell zur gleichen Zeit?

    Antworten
    • Hallo Okaty,
      ob sich ein Getränkepaket im Einzelfall lohnt, hängt stark von den eigenen Trinkgewohnheiten ab. Hier
      https://www.cruisetricks.de/getraenkepreise-bei-holland-america-line/
      finden Sie noch eine genauere Übersicht der Einzelpreise für Getränke. Daran kann man grob abschätzen, wie viel man pro Tag konsumieren würde und ob dies die täglichen Kosten für das Getränkepaket überschreitet.
      Leider habe ich die Route um Südamerika noch nicht selbst gemacht, so dass ich keine Tipps zu Ausflügen geben kann.
      Kap Hoorn ist leider nicht vorhersehbar. Wir waren mal mit einem kleieren Schiff dort und konnten – bei relativ ruhiger See – auch mit den Zodiacs an Land gehen.
      Für die Suche nach Mitreisenden empfiehlt sich eine Frage in einem Forum (z.B. http://www.kreuzfahrten-treff.de auf Deutsch oder boards.cruisecritic.com bei den Roll Calls von HAL auf Englisch). Vor allem in den Roll Calls bei Cruisecritic lassen sich auch Mitreisende finden, die schon private Ausflüge gebucht haben und noch weitere Teilnehmer suchen. Allgemein sind Foren für Informationen zu Ausflügen ebenfalls informativer. Ich kann in meinen Reiseberichten auch nur das wiedergeben, was wir selbst unternommen haben.
      Gruß
      Carmen

      Antworten
  8. Trinkgelder von ca. 400 Euro für eine 14 tätgige Schiff-Reise durch 2 Personen sehe ich als total überteuert an.

    Da hilft auch nicht der Hinweis, dass dieser Betrag dem Personal zukommt. Das Personal sollte von der Reederei bezahlt werden und nicht vom Trinkgeld abhägig sein.

    Solch eine Reise mit automatischen Abbuchungen von Trinkgheld werde ich daher niemals buchen.

    Antworten
  9. Hallo Wilfried,
    die empfohlenen Trinkgelder liegen im Rahmen dessen, was bei internationalen Reedereien üblich ist. HAL ist da sogar eher im günstigen Bereich.
    Die Trinkgelder können jederzeit an der Rezeption storniert oder abgeändert werden (dies verlangt deutsches Reiserecht).
    Gruß
    Carmen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar