MS Europa vor Lipari

Genießerreise mit MS Europa

Tag 9 Palermo / Italien (13:00 Uhr – 19:00 Uhr)

Palermo, Hauptstadt der Mafia!

Sonnenaufgang: 7:00 Uhr
Sonnenuntergang: 18:52 Uhr
Wettervorhersage: teils bewölkt, bis 24°C
Dress Code: sportlich-elegant
Entfernung bis Ibizia: 576 Seemeilen

Neuer Tag, neuer Sonnenaufgang! Das wird dann aber wohl der letzte sein, den wir von unserem Balkon aus beobachten können um kurz nach 7 Uhr. Denn ab Morgen geht es wieder nordwärts und damit liegt unser Balkon auf der Westseite. Diese Mal überraschte die Sonne selbst durch ein wechselndes Farbenspiel.

Nicht nur den Sonnenaufgang gab es heute schon vor dem Frühstück zu sehen, nein, auch Delfine ließen sich in der Ferne blicken. Zwei davon habe ich im Foto festhalten können, wenngleich aufgrund der Entfernung nicht wirklich scharf – aber im Gegensatz zum ersten Mal wirklich erkennbar.

Das Europa Restaurant wird uns wohl zum Frühstück nicht sehen, aber es ist einfach zu schön bei diesem Wetter für ein Indoor-Restaurant. Also ging es erneut zum Lido Café auf die Heckterrasse. Heute hätte es übrigens ein Gourmet-Frühstück im Europa Restaurant mit Weißwürsten gegeben. Gut, dass ich Weißwürste ohnehin nicht sonderlich mag.

Morgengymnastik war heute erst um 8:30 Uhr mit „Stretch & Relax“. Es ist einfach herrlich am Außendeck mit frischer Seeluft die schmerzenden Muskeln zu dehnen. Die ökumenischen Morgenandacht um 9:15 Uhr lief an uns vorüber, ebenso wie der Clown Workshop mit Peter Shub um 10:05 Uhr. Wir blieben am Pooldeck und entspannten. Erst der Malworkshop um 11 Uhr konnte uns wieder aus der Liege holen. Wir müssen ja unser Bild fertig bekommen! Parallel dazu wurde im Gatsby´s um 11:15 Uhr eine Tanzstunde angeboten. Auch Shuffleboard stand auf dem Programm.

Das Lido Café lockte zum Mittagessen mit „Couscous & Co“. Ich liebe ja Couscous!

Die Ankunft in Palermo erfolgte pünktlich um 13 Uhr. Die Royal Princess lag im Trockendock bei Fincantieri und die Costa Fascinosa lag am Pier. Offensichtlich wird die Stazione Marittima gerade renoviert, denn auch wir legten am danebenliegenden Getreideterminal Molo Piave Nord an.

Leider war nicht klar, ob die Fahrräder von Bord dürfen und wir wollten nicht länger warten – sie durften übrigens, wie wir bei unserer Rückkehr sahen. Also sind wir zu Fuß von Bord. Erst einmal „durchschlagen“ zur Via Roma vorbei an der anglikanischen Kirche bis zur Kirche San Domenico, die leider geschlossen war. Dann in die Marktgasse Vucciria.

Zurück auf der Via Roma ging es weiter bis zu Corso Vittorio Emanuele. Entlang dieser Straße liegen die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt wie die Piazza Pretoria mit dem gleichnamigen Brunnen, die Kirche Santa Caterina sowie die Kirchen La Martorana an der Piazza Bellini und San Guiseppe di Teatini. Weiter geht es zum Platz Quattro Canti, der von vier halbrunden Fassaden gebildet wird.

Irgendwo auf dem Corso Vittorio Emanuele sahen wir einen kleinen Stand mit Cannoli. Zum Abschluss in Sizilien musste diese Süßspeise einfach sein. Der nächste Halt war die imposante Kathedrale. Dieser kann man übrigens auch auf das Dach steigen mit geführten Touren. Von dort ging es weiter zum Palazzo Reale (Sitz des Parlaments) und der Porta Nova. Das war unser Point of Return. Am Rückweg bogen wir am Quattro Canti in die Via Maqueda ab und liefen noch Teatro Massimo. Von dort aus nahmen wir die Via Cavour zur Via Roma zurück und weiter zum Hafen.

Mit zunehmender Reisedauer wird auch das Abendsportprogramm aktiver. Um 17 Uhr stand „Core Workout“ auf dem Programm.

Im Gatsby´s präsentierte die Crew um 18:15 Uhr eine Modenschau mit Trends aus der aktuellen Kollektion an Bord sowie Uhren und Schmuck von Wempe. Die Crew präsentierte sehr nett die Mode und den Schmuck unterbrochen von Tanzeinlagen von Michaela und Miroslav. Wir sahen von der Bar aus bei einem New York Sour und einem German Mule zu.

Um 19 Uhr verließen wir Palermo und das nächste Abendessen stand an. Leider war es inzwischen bewölkt, so dass der Sonnenuntergang ausfiel. Im Lido Café stand heute die Erlebnisküche Italien auf dem Programm (Reservierung erforderlich). Dort waren wir heute „eingeteilt“.

Elke Heidenreich und Marc-Aurel Floros präsentierten um 21:45 Uhr den zweiten Teil der musikalischen Lesung aus Elke Heidenreichs Buch „Alles kein Zufall“ in der der Europa Lounge.

Danach fielen wir erneut völlig fertig ins Bett.

Anmerkung: Cruisediary.de reiste auf der MS Europa auf Einladung von Hapag-Lloyd Cruises.