Metropolen der Ostsee mit der Celebrity Silhouette

Tag 10 – Seetag

Der dritte von vier geplanten Seetagen erwies sich eher als regnerisch.

Sonnenaufgang: 3:53 Uhr
Sonnenuntergang: 21:40 Uhr
Dress Code: Smart Casual
SilverSea Schiff
SilverSea Schiff

Endlich einmal ausschlafen… o.k., was ich unter ausschlafen verstehe, nennen andere vermutlich früh aufstehen. Um halb Sieben war ich wach. Die Sonne scheinte und in der Ferne konnte ich ein Schiff von Silversea entdecken.

[clear]

7:30 Uhr heute „Stretch for a Healthy Spine“ mit Wellness Director Belen aus Mexiko. Danach Frühstück im Oceanview Café.

Um 9:30 Uhr hatte Captain´s Club Hostess Rossy zur Backstage Tour (Mitgliedsstufen Select, Elite und Elite+) eingeladen. Zur Begrüßung Sekt, Mimosas oder Orangensaft und anschließend Fragestunde mit der Stage Managerin, der Aerial Managerin sowie einem Specialty Dancer. In zwei Gruppen ging es dann hinter die Bühne in den Quick Changing Room, die Maske, den Kostümraum und die Schneiderei und Wäscherei. Der Cast bestehend aus 18 Personen (davon 6 Sänger) ist verantwortlich für drei Signature Shows im Theater und vier sogenannte Theme Nights (heute um 22:30 Uhr Celebrity ROX Interactive Theme Party in der Sky Observation Lounge). Dafür verpasste ich das gleichzeitig stattfindende Arts & Crafts Postcard Making in der Ensemble Lounge.

Mein nächster Punkt auf dem Tagesprogramm: Global Flavors Cooking Demonstration: How to Cook the Perfect Fish um 11 Uhr im Lawn Club Grill. Es wurde richtig voll im Lawn Club Gill, da das Wetter inzwischen leider wieder auf die Regenseite gewechselt hatte. Der Chef vom Lawn Club Grill führte durch die Veranstaltung. Zunächst wurde das Filettieren eines Wolfsbarschs (Sea Bass oder Branzino) gezeigt. Anschließend gab es Tipps zum richtigen Braten und Würzen von Fisch. Im Lawn Club Grill wird übrigens nur Salz, Lemonpepper und Cajun Gewürz verwendet. Gebraten wird mit Pflanzenöl oder Olivenöl. Zum Abschluss wurde der gebratene Lachs (mit zweierlei Gewürzen) und der Codfisch (Kabeljau) probiert.

Ich habe es übrigens am heimischen Grill ausprobiert: Lachsfilet mit Cajun Gewürz, erst auf der Hautseite 1,5 Minuten und dann umdrehen und nochmals 1,5 Minuten grillen. Perfekt! Wo bekommt man in Deutschland gutes Cajun Gewürz – bei Alfons Schuhbeck! Vorher haben wir es tatsächlich immer aus den USA mitgenommen – vor allem Joe´s Stuff von unserem Freund Joe Cahn, dem Gründer der New Orleans School of Cooking. Aber das Cajun Gewürz von Schuhbeck kommt da tatsächlich ran.

Mittagessen im Oceanview Café
Mittagessen im Oceanview Café

Anschließend ein Mittagessen im Oceanview Café – wie immer.

Der Nachmittag diente dem Ausruhen und der Entspannung. Das Wetter war immer noch gemischt und ich hatte noch etwas Schlaf von gestern nachzuholen. Also machte ich zunächst ein Mittagsschäfchen und ging anschließend in die Sky Oberservation Lounge zum Sticken. Danach folgte die übliche Kalorien-Abtrainier-Einheit im Fitness Center.

Um 15 Uhr wäre noch der Elite Elegant Tea im Blu gewesen. Dafür hätte ich mich aber bis gestern 18 Uhr anmelden müssen. Das hatten wir letztes Jahr auf der Eclipse gemacht. Schön, aber das zusätzliche Essen war uns dann zu viel. Daher hatte ich mich hier gar nicht erst angemeldet.

Um 17 Uhr ging es wieder zur Cocktailstunde und anschließend zum Essen.

Bei der Martini Bar war erneut die Eisskulptur aufgebaut und ich nutzte die Möglichkeit, nochmal ein Video zu machen. Anschließend ging es an der Bar rund. Heute gab es aber „nur“ 13 Gläser die gefüllt wurden.

"The Dance Off" Comedy Game Show
„The Dance Off“ Comedy Game Show

Gleichzeitig begann um 20 Uhr im Grand Foyer „The Dance Off“ Comedy Game Show – eine Art „Dancing with the Officers“, wo es dann aber doch weniger auf die tänzerischen Fähigkeiten der Paare denn auf deren kömidantischen ankam. Selten so gelacht! Die haben sich aber auch ins Zeug gelegt.

[clear]

Die „Tenors of Rock“ sollten heute um 21 Uhr die Show im Theater bestreiten. Vier Tenöre aus Großbritannien, welche als die besten männlichen Rockstimmen Großbritanniens bezeichnet werden. Eigentlich hätten wir die schon auf der Vorabfahrt der Harmony of the Seas im Juni sehen sollen, doch sie hatten ihren Flug nach Barcelona verpasst. Nun also hier an Bord. Eine Show, die man definitiv nicht verpassen sollte. Vergesst einfach alles, was ihr mit dem Begriff „Tenor“ bei einer männlichen Vokalistengruppe in Verbindung bringt. Vier Tenöre aus England, Wales, Schottland und den USA rocken richtig ab. Und wer schon immer wissen wollte, was ein Schotte unter dem Rock (pardon, Kilt) trägt, der kommt ebenfalls hier auf seine Kosten.

Ebenfalls um 21 Uhr gab es das Finale der EM im Celebrity Central, der Sky Observation Lounge und an der Casino Bar. In der Sky Observation Lounge gab es dafür ein Bier-Special, 5 Flaschen für 20 Dollar. Nun ja, wen interessiert schon Portugal gegen Frankreich… Interessant ist ja nur, wenn Ronaldo heulend vom Platz geht, was ja auch dieses Mal der Fall war.

Nach der Show ging es ins Bett. Die Informationen samt Kofferanhängern für die Ausschiffung lagen bereits heute auf der Kabine.

Anmerkung: Cruisediary.de wurde auf dieser privaten Urlaubsreise von Celebrity Cruises durch ein Internet-Paket unterstützt

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien ...

... und folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und/oder Instagram!

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisediary.de wurde auf dieser privaten Urlaubsreise von Celebrity Cruises durch ein Internet-Paket unterstützt In unserer unabhängigen Berichterstattung lassen wir uns dadurch nicht beeinflussen.

Wir legen grossen Wert auf unabhängige und neutrale Berichterstattung. Wenn uns etwas nicht gefällt, werden wir das schreiben, und auch, wenn uns etwas gefällt - egal, ob wir auf eigene Kosten oder auf Einladung gereist sind. Das sind wir unseren Lesern schuldig. Und selbst die Reedereien haben nichts davon, wenn wir Dinge beschönigen. Denn spätestens auf dem Schiff selbst würde die Diskrepanz zwischen zu wohlwollendem Bericht und der Realität ohnehin auffallen.

Damit aber erst gar nicht der Verdacht der Heimlichtuerei oder Mauschelei aufkommt und damit unsere Leser erst gar nicht auf die Idee kommen, wir würden geflissentlich verschweigen, dass wir oft auf Einladung der Reedereien unterwegs sind, kennzeichnen wir unsere Beiträge entsprechend.

4 Gedanken zu „Metropolen der Ostsee mit der Celebrity Silhouette“

  1. Hallo, vielen lieben Dank für Deinen tollen Bericht. Wir fahren im Feber das erste Mal mit X. Ich hatte viele Fragen, die nun – dank Deines Berichtes – beantwortet sind. Es ist immer eine große Hilfe, wenn solche Berichte erstellt werden.

    Liebe Grüße und noch viele schöne KF
    Caterina

    Antworten
  2. Hallo Carmen!

    Ein sehr cooler Tipp, der Hauptbahnhof – da freue ich mich richtig drauf, wenn ich am Samstag selbst in Helsinki von Board gehe! Aber nur Fähre. 😀

    Ich mag den Jugendstil, den man hier in vielen Städten im Baltikum finden kann. Vor allem in Riga. Aber das dieser bis nach Finnland gekommen ist und heute noch existent ist … Wow!

    Habe ich es richtig verstanden, dass im Tagesticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Helsinki auch die Fähre zum Suomenlinna inkludiert ist? Da würde sich das Ticket ja richtig lohnen, oder?

    Grüße, Torsten …

    Antworten
    • Danke, Torsten!
      Leider hatten wir keine Zeit, den Hauptbahnhof auch von innen zu erkunden. Helsinki bietet sehr viele Jugendstil-Gebäude in der Innenstadt – sozusagen als Folge des Stadtbands von 1808 während des Russisch-Schwedischen-Kriegs.
      Das Tagesticket kostet inzwischen 9 Euro und ich hatte es damals so gelesen, dass es auch für die Fähre gilt. Wir sind auch rübergefahren, sprich der Automat hat unser Ticket akzeptiert ;-).
      Gruß
      Carmen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar