Celebrity Silhouette in Tallinn

Metropolen der Ostsee mit der Celebrity Silhouette

Tag 2 – Seetag

Heute stand der erste Seetag an.

Sonnenaufgang: 4:55 Uhr
Sonnenuntergang: 22:10 Uhr
Dress Code: Evening Chic
Guten Morgen, Tag 2!
Guten Morgen, Tag 2!

Die Nacht war für mich etwas unruhig und um 6 Uhr war an Schlaf nicht mehr zu denken. Übrigens hatte sich bereits kurz nach dem Auslaufen von Amsterdam auf hoher See das Wetter deutlich gebessert und heute strahlte uns die Sonne an.

Ich machte mich fertig und drehte eine Runde durch die Spezialitäten-Restaurants für Fotos. Anschließend gingen wir um 7:30 Uhr zum Stretching ins Fitness Center (Stretch for a Healthy Spine). Der Kurs war gut besucht und auch die Geräte fast alle belegt trotz der frühen Stunde. Ab 8 Uhr gab es im Tuscan Grill das Frühstück für Captain´s Clubmitglieder ab Elite. Von der Celebrity Eclipse war ich ein kleines Buffet samt einer Karte zum Bestellen gewohnt. Hier gab es nur die Karte. Die Captain´s Club Hostess Rossy erklärte mir, dass lediglich rund 100 Mitglieder ab Elite an Bord seien und das Buffet würde erst bei 500 gemacht. So waren auch nur die kleinen Zweier-Tische am Heckfenster für das Frühstück eingedeckt und der Rest schon für das Abendessen. Ich nahm einen Obstteller und einen Lachsbagel.

Um 9:30 Uhr gab es eine Scrapbooking Stunde in der Ensemble Lounge. Die Kits bei Celebrity sind deutlich umfangreicher als bei Royal Caribbean. Von der Celebrity Eclipse hatte ich gelernt, dass es eine Anleitung gibt, die man auch tunlichst befolgen sollte. Mehr als zwei Seiten des Acryl-Kits konnten wir aber in der zur Verfügung stehenden Zeit bis 10:15 Uhr nicht schaffen.

Ich ging weiter ins Cellar Masters, wo um 10:15 Uhr zur Cruise Critic Connections Party eingeladen war. Ich hatte für den Roll Call ein Spreadsheet auf Google gemacht mit Infos zu den Roll Call Teilnehmern, den Häfen und den dort gebuchten privaten Touren und mehr. Außerdem gab es eine, allerdings nicht sehr aktive Facebook-Gruppe. Cruise Director Rich moderierte das Treffen, an dem auch alle Offiziere bis hin zu Kapitän Peppas anwesend waren. Nur als Rich den italienischen Hoteldirektor Raffaele vorstellte und ihm die Daumen für das heute EM-Viertelfinale gegen Deutschland drücken wollte, protestierte ich. Kapitän Peppas zeigte sich salomonisch und meinte, möge der bessere gewinnen.

Leider verpassten wir die Galley Tour, die für 10:30 Uhr heute im Programm stand.

alkoholfreier Cocktail an der Sunset Bar
alkoholfreier Cocktail an der Sunset Bar

Wir gingen hoch zum Lawn Club, den wir gestern wegen des tollen Wetters noch nicht erkundet hatten und gönnten uns einen nicht-alkoholischen Cocktail an der Sunset Bar vor dem Mittagessen.

Dazu gingen wir nur eine Treppe hinunter ins Oceanview Café. Großen Hunger hatte ich allerdings ohnehin nicht. Dafür hier einmal ein Überblick über das Angebote zum Mittagessen:

Gegen 16 Uhr fuhren wir um die Nordspitze von Dänemark herum.

Den weiteren Nachmittag verbrachten wir im Solarium und beim Sport, bevor es zum 17 Uhr zum Captain´s Club Cocktail ging. Es ist wirklich eine kleine Gruppe von Captain´s Club Mitgliedern, die sich hier zur Cocktailstunde und Hors d´Ouevres traf. Auch Cruise Director Rich schaute vorbei.

Anschließend ging es weiter ins Grand Cuvée Hauptrestaurant, wo wir mit einem Cocktail zur Evening Chic Night begrüßt wurden. Zudem hatten wir neue Tischnachbarn.

Ab 19:45 Uhr waren die Offiziere auf den Decks 4 und 5 unterwegs. Auch wir machten einen Spaziergang über die Deck, erkundeten die Shops und sahen uns die Eischnitzerei bei der Maritini Bar an. Heute gab es ein Special von 4,50 Dollar für kleine Martinis, die der Kellner über eine Rinne an der Eisskulptur ins Glas laufen lies. Oben in der Sky Observation Lounge hätte es die Sternzeichen Cocktails zum halben Preis von 5 Dollar gegeben. Und welchen Offizier trafen wir, natürlich Captain Peppas, mit dem wir uns kurz unterhielten und der sich an mich aus dem CruiseCritic Treffen erinnerte.

Um 21 Uhr gingen wir ins Theater zur neuen Signature Show Life mit dem Cast der Celebrity Silhouette. Live Band, Sänger, Tänzer, Artisten und moderne Songs rund um das Thema „Life“. Abgesehen davon, dass es für meinen Geschmack etwas zu laut war, eine sehr schöne Show mit vielen Überraschungen.

Im Celebrity Central war bereits alles für das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien vorbereitet inklusive Getränken und Snacks. Ich sah mir am Handy nach der Show den Halbzeitstand an und beschloss bei einem 0:0 besser ins Bett zu gehen. Das sah eher nach einer langen Fußballnacht mit Verlängerung und Elfemeter-Schießen aus. Und so kam es dann ja auch. Der Bessere hat gewonnen, sorry Raffele!

Der Tag verabschiedete sich mit einem herrlichen Sonnenuntergang.

Die Großen Belt Brücke (Storebaelt) nachts um 3 Uhr wird wohl an mir vorübergehen.

Anmerkung: Cruisediary.de wurde auf dieser privaten Urlaubsreise von Celebrity Cruises durch ein Internet-Paket unterstützt