Costa neoRiviera

Slow Cruising mit der Costa neoRiviera

Tag 8 Seetag

Für unsere Verhältnisse untypisch gingen wir heute erst um 9 Uhr zum Frühstück. Inzwischen war Sizilien bereits linker Hand in Sicht. Die Durchquerung der Straße von Messina war für den Nachmittag angekündigt. Wir waren ja erst im November in Messina. Kurze Zeit später kommt auf der Fahrt nordwärts auch der Stromboli in Sicht. Südlich des Stromboli besteht eine recht gute Chance, Delfine zu sehen. Warten wir also ab, was der Tag bringt.

Bislang gab es nur Fotos vom Abendessen aus dem Hauptrestaurant Cetera, hier eine etwas ausführlichere Dokumentation des Frühstücksbuffets im Vernazza. Ein kleiner Kritikpunkt: Das Omelett und das Rührei werden aus Eipulver gemacht und vor allem die Konsistenz des Rühreis ist doch eher fragwürdig. Es fehlt auf den Fotos lediglich das Bircher-Müsli und die Fischauswahl:

Um 10:30 Uhr wurde der neoCollection Brunch im St. Tropez angeboten (10 Euro). Wir sind allerdings weniger die Brunch-Typen und so ließen wir diesen Punkt aus. Unsere Tochter wollte auch lieber zum Videoquiz, was nicht heißt, dass es hier um Videos geht, sondern die Fragen per Beamer an eine Leinwand geworfen werden. Thema waren Flaggen aus aller Welt. Wir verloren beim Würfeln im Stichentscheid. Um 11 Uhr wurde am Pool der „Costa“-Chef gesucht, was aber witterungsbedingt in die Lounge verlegt wurde. Drei Passagiere bekommen ein Tablett mit Zutaten, aus denen sie wählen dürfen und haben dann 15 Minuten Zeit, um ein Gericht ihrer Wahl für die dreiköpfige Jury aus Passagieren zu kochen. Mein Mann wurde von unserer Tochter zwangsnomminiert und setzte sich gegen zwei Italienerinnen durch. Und wir haben nun eine Costa-Sporttasche. Sorry, nicht alle Fotos wurden im Eifer des Gefechts richtig scharf:

Vortrag: Schiffskonferenz
Vortrag: Schiffskonferenz

Auch Tanzen und Spiele standen auf dem Vormittagsprogramm dazu noch die üblichen Seminare aus dem Spa und Fitness-Bereich, Am Nachmittag gab es ein Geografie-Quiz und ein Kicker-Turnier – eine schwere Entscheidung für unsere Tochter, die dann doch zum Quiz wollte, wo wir aber keinen Blumentopf gewinnen konnten. Die Tanzlehrer boten einen Bolero-Tanzkurs an. Um 16:30 Uhr hielt Christina ihren Vortrag „Ein Blick hinter die Kulissen der Costa neoRiviera“ („Schiffskonferenz“). Bingo war ebenfalls möglich.

Seminar: Antipasti
Seminar: Antipasti

Neu im Programm war um 18 Uhr der Vortrag von Marco Carli „Das Gemüse und seine Erhaltung“ (kostenlos, Anmeldung an der Rezeption erwünscht). Der Titel täuscht ein wenig, denn es ging um althergebrachte Konservierungsmethoden wie Trocknen oder Einlegen in Salz oder Öl. Natürlich wurde auch verkostet (drei verschiedene Oliven, eingelegte Paprika und Auberginen sowie eingelegte getrocknete Tomaten). Außerdem konnte man beim Concierge für Salerno ein Abendessen im Restaurant „Osteria Canali“ reservieren lassen.

Heute besuchten wir – natürlich nur zu Testzwecken – bereits zum Mittagessen das Hauptrestaurant Cetara:

Gegen 14:30 Uhr passierten wir übrigens Messina, wo die Costa Classic lag. Den Rest des Nachmittags begleitete uns linker Hand der Stromboli. Das Fitness Center war übrigens heute sehr beliebt – nicht die Geräte, aber die Aussicht von dort oben auf die Straße von Messina war hervorragend. Im Gegensatz zu den anderen Passagieren habe ich die Aussicht mit sportlicher Betätigung verbunden. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass wir den Stromboli im Laufe des Abends mindestens fünf Mal umrundet haben müssen, so lange wie er immer auf der linken Schiffsseite zu sehen war. Mit der Navigator sind wir übrigens im letzten November auf der anderen Seite vorbeigefahren.

Zum Abendessen fanden wir uns in „Sardinien“ wieder:

Der Dress Code für heute Abend war „leger/weiß“, was schon auf die Abendunterhaltung hinwies. Nach der Show um 22 Uhr, die heute unter dem Titel „I have a dream“ von der Crew gestaltet wurde, war ab 22:45 Uhr in der Lounge auf Deck 7 White Sensation angesagt. Die Crew Show war jedenfalls absolut lohnenswert!

Heute am See Tag waren auch wieder die Shops geöffnet und so gab es auch hier die üblichen Aktionen von Bijoux Terner und Bella Perlina. Schade, dass der Betrieb von Spa und Shops inzwischen fast auf allen Schiffen an externe Dienstleister vergeben sind und somit auf jedem Schiff dasselbe angeboten wird. Früher habe ich mir ganz gerne mal ein Schiffs-T-Shirt gekauft. Aber inzwischen gibt es entweder keine individuelle Schiffsmotive mehr und wenn, dann gibt es für jedes Schiff dasselbe Motiv und nur der Name wechselt.

Osterdeko an der Kabine
Osterdeko an der Kabine

Als wir nach der Crew Show auf die Kabine gingen, waren die Zimmerstewards gerade dabei Osterschmuck an die Kabinentüren zu hängen.

Anmerkung: Cruisediary.de fuhr mit der Costa neoRiviera auf Einladung von Costa.