Strand an der Baie Laraie

Seychellen mit der S.Y. Sea Star

Kabine

Wir hatten Kabine 3 mit einem großen Doppelbett. Die Kabine ist sehr übersichtlich. An der Außenwand mit zwei kleinen Bullaugen steht das Doppelbett, das auch seitlich an der Wand steht, so dass man nur vom Fußende bzw. einer Seite ins Bett kommt. Rechts vor dem Bett ist ein Schrank mit halbhoher Hängemöglichkeit sowie einer Schublade und einem Schrankfach, in dem sich die Rettungswesten befanden.

Links vom Bett ist nochmals eine Art Kommode mit einer Schublade sowie einem Schrankfach. Links neben der Tür sind zwei Haken an der Wand angebracht. Hinter dem Bett zur Wand hin ist noch eine breite Ablagefläche. Am Bett sind rechts und links Leselampen angebracht. Am Bett bei der Kommode befindet sich die einzige Steckdose der Kabine, die bei uns noch eine britische ist (andere Kabinen haben europäische Steckdosen), so dass ein Adapter notwendig ist. Die Steckdose muss mit dem daneben befindlichen Schalter eingeschaltet werden.

Die Kabine selbst ist klimatisiert. Die Klimaanlage ist jedoch zentral für alle gesteuert und kann nicht individuell geregelt werden.

Links ist die Tür zum Bad mit Dusche und WC. Im Bad gibt es einen Ring zum Aufhängen eines Handtuchs. Am Waschbecken ist ein Zahnputzbecher sowie ein Flüssigseifenspender angebracht. In der Dusche mit Handbrause und Duschkabine gibt es einen Ablagekorb. Seifenstücke sind ebenfalls vorhanden. Es gibt keinen Fön, also beim Packen daran denken. Auch Kosmetiktücher sind nicht vorhanden. Ablageflächen gibt es im Bad keine. Die Toilette ist keine Marine-Toilette. Zur Entsorgung des Toilettenpapiers gibt es einen Behälter, der täglich geleert wird. Das Bad selbst ist nicht klimatisiert. An der Tür befindet sich ein Haken, um die Tür einen Spalt breit geöffnet zu halten. Auf diese Weise kommt die klimatisierte Luft aus der Kabine auch ins Bad.

Badehandtücher in der Lounge
Badehandtücher in der Lounge

Es gibt pro Person ein großes Duschhandtuch (blau), das jedoch nur einmal in der Woche gewechselt wird (mittwochs). Bei Bedarf erhält man jedoch jederzeit ein frisches Handtuch. Badehandtücher (rot) gibt es in der Lounge, wo auch ein Korb für benutzte Handtücher steht.

Reeling als Wäscheleine
Reeling als Wäscheleine

Am Achterdeck sind rechts und links Aufhängevorrichtungen für die Neoprenanzüge der Taucher, die aber auch zum Trocknen von Badekleidung genutzt werden können. Ansonsten steht an der Bar ein Körbchen mit Wäscheklammern. Die Wäscheleine ist die Reeling.

Anmerkung: Cruisediary.de reist auf den Seychellen mit Unterstützung von Silhouette Cruises, dem Seychelles Tourism Board und Seyvillas, deutscher Vermittler von Hotels und Bungalows auf den Seychellen